Kommentare: Karins Sticheleien http://karin.designblog.de/ Kommentar-Feed zum Beitrag: Kommentar von:Andrea http://karin.designblog.de/index.php?use=comment&id=568#6.1 Kopf hoch, deine Mutter braucht dich ... Andrea Andrea 2011--0-6-T01: 1:2:+01:00 Kommentar von:Ellis http://karin.designblog.de/index.php?use=comment&id=568#5.1 Sei tapfer, der Schmerz wird mit der Zeit vergehen ... Ellis Ellis 2011--0-4-T29: 1:2:+01:00 Kommentar von:Silkew http://karin.designblog.de/index.php?use=comment&id=568#4.1 Karin, sei tapfer. Unsele Eltern sind immer bei uns, musst das nie vergessen Silkew Silkew 2011--0-4-T06: 1:6:+01:00 Kommentar von:Bianca http://karin.designblog.de/index.php?use=comment&id=568#3.1 Liebe Karin,<br /><br />es tut mir so unendlich leid für Dich. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, diese schwere Zeit zu überstehen.<br /><br />Ganz liebe Grüße<br />Bianca
es tut mir so unendlich leid für Dich. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, diese schwere Zeit zu überstehen.

Ganz liebe Grüße
Bianca]]>
Bianca Bianca 2011--0-4-T04: 1:7:+01:00
Kommentar von: http://karin.designblog.de/index.php?use=comment&id=568#2.1 Liebe Karin<br /><br />mein Beileid, ich wünsche Dir ganz, ganz viel Kraft und ich drück Dich ganz fest!<br /><br />Jacky
mein Beileid, ich wünsche Dir ganz, ganz viel Kraft und ich drück Dich ganz fest!

Jacky]]>
2011--0-4-T04: 1:0:+01:00
Kommentar von:roswitha http://karin.designblog.de/index.php?use=comment&id=568#1.1 mein Beileid, liebe Karin<br />Begreifen ...<br /><br />Abschied lässt sich schwer begreifen,<br />weil er unerbittlich scheint,<br />der Gedanke muss erst reifen,<br />dass man jetzt um jemand weint.<br /><br />Weil nun Schatten auf dir liegen,<br />weil der Lebenssinn versiegt,<br />weil die Sorgen überwiegen,<br />weil dein Heil im Dunkel liegt.<br /><br />Willst du Schatten überspringen,<br />musst du einem Wandel traun,<br />nicht mehr mit dem Schicksal ringen,<br />hoffnungsvoll nach vorne schaun.<br /><br />Nichts wird ohne Tränen gehen,<br />dazu ist die Last zu schwer,<br />weichen Ängste dem Verstehen,<br />folgt der Hoffnung Wiederkehr.<br /><br />(c) Klaus Ender<br /> Begreifen ...

Abschied lässt sich schwer begreifen,
weil er unerbittlich scheint,
der Gedanke muss erst reifen,
dass man jetzt um jemand weint.

Weil nun Schatten auf dir liegen,
weil der Lebenssinn versiegt,
weil die Sorgen überwiegen,
weil dein Heil im Dunkel liegt.

Willst du Schatten überspringen,
musst du einem Wandel traun,
nicht mehr mit dem Schicksal ringen,
hoffnungsvoll nach vorne schaun.

Nichts wird ohne Tränen gehen,
dazu ist die Last zu schwer,
weichen Ängste dem Verstehen,
folgt der Hoffnung Wiederkehr.

(c) Klaus Ender
]]>
roswitha roswitha 2011--0-4-T03: 2:2:+01:00