Karins Sticheleien
2020
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   


 


In Arbeit im Februar:

Corinth
SMC-Pullover
Camomille
Spectra
Radiance Shawl
Classy Lady Cardigan
Damson (Lace-Version)
Fallmaschen-Jacke
Cables & Lace Jacket
Schachbrett-Jacke
Glockenblume
Rufflicious
Katia-Weste
Noro Cardigan

Auf den Nadeln:
Glockenblume
Rufflicious
Katia-Weste
Bi-directional Vest
Noro-Cardigan
Swing Vest
Flechtmuster-Tuch
Lady Sweater
Revontuli
Stiefmutter-Socken *
Drop-Stitch Shawl
Mrs. Bluejeans *
Perlensocken
Damen-Handstulpen
Quadratpulli
Flechtmuster-Socken
Bindi-Socken
Keyhole Top
Handsome Triangle
Icarus Shawl
Shimmer Socks
Pink Panther
Goldener Drachen
Shikisai-Jacke *
Comfort Shawl
Waffelsocken
Rainbow-Jacke *
Jacke rosa-braun
Arizona-Jacke
6fach-Socken
Modell K
Socken Lifestyle
Boucléjacke
Cape
Schal Counterpoint

To Do:


Vielleicht irgendwann:
(ganz allein für mich)

Filztasche
Birch
Bettsocken
Katzenkorb
Josephine

 Fertig in 2012:

Handytasche blau


8 Gramm

Eure Kommentare:
Tina:
Diesen Freitag haben wir gefeiert. Und ich mu
...mehr

:
Wie uninterressant!!
...mehr

MsYtseJam:
Sowas schönes hab´ ich noch nie gesehen!
...mehr

19sixty:
Als "Nüsser Mädche" (mittlerweile in die Pa
...mehr

Andrea:
Kopf hoch, deine Mutter braucht dich ...
...mehr

Einträge ges.: 554
ø pro Tag: 0,1
Online seit dem: 13.12.2005
in Tagen: 5224

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Stricken

Anstrickbild

Meinen heutigen freien Tag habe ich nicht nur genutzt, um ein paar Briefe/Päckchen zur Post zu bringen und einen leckeren Marmorkuchen (ich lasse ihn mir bereits schmecken - *mjam*) zu backen, sondern ich habe auch ein Knäuel aus dem handgefaerbt.com Sommer-Abo angestrickt.
Natürlich habe ich mir dazu den Strang ausgesucht, der mir von Anfang an am besten gefallen hat.

Schon ein paar Tage lang habe ich überlegt, welches Muster ich nehmen könnte. Ich hatte da ein Muster mit Hebemaschen im Auge, mit dem ich mal ein Paar Socken geschenkt bekommen habe. Dieses Muster ist jedoch aus einem Buch, das ich (noch?) nicht besitze und vom genauen Anschauen der Socken konnte ich leider nichts "Herauslesen" zum Nachstricken.

Außerdem hatte ich keine Idee, wie die Wolle denn nun im Farbverlauf mustern würde. Und so entschied ich mich für "karo einfach" und stricke alles einfach glatt rechts, um nicht evtl. ein Muster auszusuchen, das man im Farbverlauf eh nicht sieht oder das den schönen Farbverlauf nicht richtig zur Geltung bringt.
Lediglich für das Bündchen habe ich mir meine eigene Variation des Waffelmusters ausgedacht:



Die Farben sind einfach toll. Zitronengelb, leicht "pinkig" rosa und mint. Und die leichte Spiralmusterung gefällt mir auch. Schon gut, dass ich mich für musterlose Socken entschieden habe, oder?

Und meine Rosenholznadeln von Holz & Stein runden das Strickerlebnis ab. Es ist ein wahrer Genuss, mit diesen Nadeln zu stricken. Da kommen die Rosenholznadeln der anderen Hersteller, die ich besitze, bei Weitem nicht mit. Diese sind einfach um Klassen besser, ja die besten überhaupt und das Stricken wird zu einem sinnlichen Erlebnis.
So lieb ich das.


Casting on

Today I started to knit the first skein I got with my subscription from handgefaerbt.com last week. I chose the skein I liked best from the first moment.

First I was thinking about using a pattern but couldn't make up my mind as I wasn't sure how the colouring of the hand-dyed wool would come out. So I decided to do some "mindless knitting" with this project. Just knitting stitches.

I'm satisfied how the colouring is coming out with the spirals. And the colours are gorgeous too: citreous yellow, pink and teal. Aren't they?

Moreover I'm using my rosewood needles from Holz & Stein again. Wow, what a feeling. I love them very much and they feel much better than the rosewood needles from other manufacturers I tried too. It's really a sensual experience to knit with these needles. Just perfect for the beautiful hand-dyed wool.

Nickname 24.04.2007, 20.38 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Was Neues

habe ich, und zwar angefangen zu stricken.

Lace Knitting scheint süchtig zu machen. Denn kaum hatte ich das erste Tuch abgekettet, musste ich gleich das nächste anfangen. Jetzt habe ich insgesamt schon drei fertig (ja, die anderen beiden bekommt Ihr auch noch zu sehen) und es juckte mir die ganze Zeit schon in den Fingern, endlich das nächste anzufangen.

Da die anderen drei allesamt Geschenke waren, möchte ich unbedingt eines für mich selber stricken. Von Anfang an hat mir das "Handsome Triangle" auf Seite 30 aus dem Buch "Victorian Lace Today" sehr gut gefallen.
Ich hatte schon ein paar Bobbel der Kidsilk Spray hier, aber da die vier Knäuel nicht reichen werden, wollte ich sicher sein, dass ich von derselben Partie noch Nachschub bekomme, bevor ich anfange.

Am Samstag war es soweit: als ich mich mit meiner Prinzessin Melli getroffen habe, hat es uns natürlich auch wieder in die Stecknadel verschlagen (wie praktisch, dass das für uns beide eine passable Entfernung ist, um uns zu treffen *g*). Ich war mir nicht sicher, ob ich die Wolle damals dort gekauft hatte oder ob ich sie doch woanders her hatte. Ist ja auch egal. Denn in der Stecknadel habe ich noch drei Knäuel derselben Partie erstehen können.
Und somit stand einem Anfang endlich nichts mehr im Wege.

Gleich gestern habe ich begonnen und nach 28 Reihen sieht es so aus:


Okay, vom Muster kann man noch nicht viel erkennen. Aber dafür könnt Ihr die wunderschöne Farbe sehen. Es ist die Farbe Nummer 574 der Kidsilk Spray von Rowan.

Und passen die Nadeln aus meinem Boye Nadelset nicht toll zu der Wolle?
Das ist aber eher purer Zufall, denn die einzelnen Nadelstärken haben ja unterschiedliche Farben. Und die Farbe der Vier-Millimeter-Nadel ist nun mal lila.
Ich versuch es einfach mal. Wobei ich schon merke, dass ich noch fester stricke als sonst. Und wer mich kennt, weiß, was das heißt. *g*
Und das obwohl - oder gerade weil - die Wolle so wunderbar leicht über die Nadeln rutscht.
Vielleicht werde ich also doch wieder zu den normalen Bambusnadeln wechseln, damit das Stricken auch vergnüglich bleibt und nicht zum Krampf wird.

Ach ja, noch was: das Projekt ist ganz schön anstrengend. Beide Reihen, also sowohl die Hin- als auch die Rückreihe werden im Muster gestrickt. Es gibt in jeder Reihe Umschläge und zusammengestrickte Maschen. Da kann man also nicht einfach mal zwischendurch ein paar Reihen nadeln. Sondern man muss jedes Mal die Vorlage nehmen und höllisch aufpassen, wo man gerade dran ist.
Aber das schöne Tuch (jedenfalls sieht es in dem Buch wunderschön aus) ist die Arbeit allemal wert.

Something new

Lace knitting really is addictive.
Just when I finished the first shawl I had to start the next one immediately. Now that I binded off the third one, I really wanted to start another one.

I chose "A Handsome Triangle" on page 30 of "Victorian Lace Today". And this one is for nobody else but me! The three scarves I knit during the last weeks were presents and so I wanted to knit another one for myself.

I had already four balls of the wool but I think that isn't enough so I wanted to make sure that I can get some more balls from the same dye lot before starting this new project.
On Saturday I met with my friend Melli and we visited the yarn store at Siegen. Lucky me, they had some balls from the same dye lot. So I bought three more balls - just to be sure that I won't run out of yarn.
I will add a ruffle to the scarf and so I will need a lot of yarn - many yards more than indicated in the pattern.

On Sunday I started knitting and the picture shows my progress after 28 rows. There's not much to see of the pattern, but you can imagine the beautiful colour. I use Rowan's Kidsilk Spray, colour no. 574.

Aren't the needles of my Boye needlemaster just perfect for this project?
By chance the 4mm needles are lilac too. But I think of changing to my bamboo needles again as I knit always very firm. But when using the lilac needles it is much firmer than usual and the stitches don't slide on the needle. So knitting would be a hard job.

By the way: this scarf needs my full concentration. There are yarnovers and "knit-togethers" in every row. So it's not a project for in-between but you always have to be aware that you follow the instructions correctly.

Nickname 10.04.2007, 14.13 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Vom kleinen Würstchen

Schaut Euch mal dieses "armselige Würstchen" an:



Kaum vorstellbar, dass daraus mal das Taillenband für das Keyhole Top (ein bisschen runterscrollen) werden soll, oder?
Momentan rollt sich das "Gestricksel" sehr ein, aber man kann schon ein bisschen von dem Muster erkennen.

Es ist übrigens doch anspruchsvoller zu stricken, als es auf den ersten Blick aussieht. Ein Drittel der Maschen wird rechts verschränkt gestrickt und auch etliche Hebemaschen sind zusätzlich dabei.
Dauert ein bisschen länger als glatt rechts, aber es sieht auch effektvoller aus.

Gerade eben habe ich die 250 Reihen abgekettet und kann nun demnächst die Maschen für den Body aufnehmen.
Einen Fehlversuch hatte ich schon. Obwohl ich mich genau an die Anleitung gehalten und vorher ausgerechnet habe, in welchen Abständen ich die Maschen aus dem Taillenband aufnehmen muss, hatte ich am Ende der Maschenzahl noch etliche Zentimeter Taillenband übrig. *g*

Übrigens: auf dem Foto könnt Ihr auch erkennen, dass die Wolle färbt. Seht Ihr die Farbe an der vor Strickbeginn neuen und unbenutzten Bambusnadel?
Ich hätte nie gedacht, dass diese wenigen Sprenkel und das Bisschen Farbe auch noch abfärben könnten...


Look at this "poor devil".

Can you imagine that this will end up in the waist band of Keyhole Top (scroll down please)?
Right now the knitting is curling, but you can see the pattern though.

Knitting is more challenging than it looks like as there are many tablond knit stitches and even some slipped stitches. So knitting takes more time than in stockinette stitch only but I like the effective look.

I binded off after 250 rows just a few minutes ago and will now pick up the stitches from the waist band to form the body of the top.

I made a failed attempt already. Although I studied the instructions carefully and did some arithmetic before picking up the stitches, there were a number of centimetres left of the waistband at the point I had the correct number of stitches...

By the way, on the photo you can also see that the wool is loosing colour. This was a new and unused needle when I started knitting. I didn't imagine that the few dots and the bit of colour may fade on my needles.

Nickname 28.03.2007, 05.15 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Lustiger Zufall

Hm, momentan habe ich in diesem Jahr bisher genau so viel Sockenwolle verstrickt wie "normale" Wolle.

Jeweils 544 Gramm - also insgesamt 1.088 Gramm - verstrickte Wolle schlagen in den Kategorien "Sockenwolle" und "Markenwolle" zu Buche.

Und es wird bald noch mehr werden, weil das Dreieckstuch, das meine Mutter zu ihrem (heutigen) Geburtstag bekommen soll (wir werden erst am Sonntag bei ihr sein), gerade gespannt wird.
Denn Ihr wisst ja: erst wenn ein Teil komplett fertig ist, darf es in die Statistik einflließen als verstrickte Wolle.
Das nächste Tuch wartet auch schon darauf, dass ich es bald "auf die Matte" legen werde, sobald Mutters Tuch das Feld räumt.
Und der Zugang zum Speicher wieder begehbar ist...
Heute waren nämlich die Maler da und haben die Holzdielen neu gestrichen. Ohne vorher Bescheid zu sagen... Grrrrr. Und nun komme ich nicht nach oben, um nach dem Rechten zu sehen bzw. das nächste Tuch zu spannen.
Aber morgen abend wird ja hoffentlich wieder der Zugang möglich sein.


Ja, ich weiß, hier gibt es gar keine Bilder zu sehen von den fertigen Teilen. Das liegt daran, dass mein Bildbearbeitungsprogramm immer noch nicht funktioniert. Ich krieg einfach nichts hin.
Ich habe auch schon ein anderes ausprobiert, aber damit kam ich absolut nicht zurecht.

Ach, und irgendwie fehlt mir auch einfach die Zeit, um etwas Neues auszuprobieren und hier zu bloggen.
Aber das wird hoffentlich wieder. Mit Geduld und Spucke fängt man schließlich eine Mucke. *g*

Nickname 22.03.2007, 21.43 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rekordverdächtig schnell

habe ich den "Shoulder Shawl in cherry leaf pattern" aus dem Buch "Victorian Lace Today" (Seite 134) fertig gestellt.
Nur fünf Tage habe ich für das Stricken gebraucht. Am Freitag habe ich abends die ersten Reihen gestrickt und heute mittag schon konnte ich alle 225 Maschen abketten.

Nun müssen nur noch die Fäden vernäht werden; dann geht es am übernächsten Wochenende auf die Matte und das Tuch wird gespannt.

Ungespannt ist das Tuch ca. 80 Zentimeter hoch und 160 Zentimeter breit und sieht so aus:


Viel erkennen kann man nicht, deswegen gibt es auch noch einen Blick auf das Muster - natürlich auch in ungespanntem Zustand:


Die Grundfarbe kommt hier ganz gut hin. Es ist ein helles Grau.
Die Mohairflusen sind auch hell, aber in allen Farben des Regenbogens gefärbt. Das gibt einen ganz zarten Farbschimmer, aber alles in allem ist das Tuch trotzdem grau. Erst wenn man nah dran ist und genau hinschaut, kann man die vielen verschiedenen Farben sehen.

Und wenn man mit der Belichtung des Fotobearbeitungsprogrammes spielt, kann man sogar auf den Fotos etwas von dem Farbspiel sichtbar machen:




Apparently record-breaking

It only took me five days to complete the "Shoulder Shawl in cherry leaf pattern" from "Victorian Lace Today" (page 134). I started knitting last Friday in the evening and binded off the 225 stitches today.

On the first photo you can see the shawl before blocking.
Measurements: 80 centimetres high an 160 centimetres wide.

The second photo is a close-up on the pattern.
The colour is very authentic; it is a light grey. As I told you before, the fluffy mohair has all the colours of the rainbow. But altogehter the shawl just seems to be grey. You only can see the different colours when being very close.

After playing with my image editing program I was able to make you see the colours even in the photo.

Nickname 06.03.2007, 14.21 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Aller guten Dinge

sind bekanntlich drei.
Deswegen habe ich in dieser Woche auch gleich mein drittes Tuch aus "Victorian Lace Today" begonnen.

Dabei habe ich mich diesmal für ein dreieckiges Tuch entschieden, und zwar für das von Seite 134 "Shoulder Shawl in cherry leaf pattern".
Es soll ein Geburtstagsgeschenk für meine Mutter sein. Sie hat am 22. März Geburtstag und ich hoffe, dass ich noch rechtzeitig bis dahin fertig werde.

Nach fünf Mustersätzen sieht das Ganze zunächst so aus:




Ich stricke mit der "Mohair Luxe" von Lang Yarns. Die ist der Kidsilk Haze sehr ähnlich. Und was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass sie einerseits einfarbig wirkt, es aber in Wirklichkeit nicht ist.
Der Grundfaden meiner Farbwahl ist grau und die "Flusen" beinhalten die vier Grundfarben, so dass das Tuch in Wirklichkeit richtig bunt ist.*g* Aber eben nur ganz dezent und man muss schon genau hinschauen.

Und auch dieses Tuch passt prima zu den beiden Aktionen, bei denen ich mitmache. Das Grau ist eine aktuelle Farbe des Project Spectrums 2.0 und außerdem stricke ich aus meinem Wollvorrat, so dass "Knit from your stash" auch gut passt.


Third time is a charm.

So I started my third shawl from "Victorian Lace Today".
I chose a triangular one which is "Shoulder Shawl in cherry leaf pattern" on page 134.

This is ment to be a present for my Mum's birthday which is on March 22nd and I really hope to finish knitting in time.

In the photo you can see five pattern repeats.

I'm using "Mohair Luxe" from Lang Yarns which is similar to Rowan's Kid Silk Haze. The colour isn't only a plain grey but the "fluffy stuff" is shimmering in red, blue, green and yellow.

As for the colour this new project goes well with Project Spectrum 2. And as I had the yarn already in my stash it's also a "Knit from your stash" project.

Nickname 04.03.2007, 14.07 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gestern

habe ich den "Stripes & Torchon Lace" fertig gestellt. Jedenfalls was das Stricken angeht.

Nach 24 Mustersätzen und einer Länge von circa 160 Zentimetern (in ungespanntem Zustand) habe ich beschlossen, dass das reichen sollte, um ein schönes Schultertuch daraus zu machen.
Ich hoffe, dass sich meine Freundin freuen wird.

Nun liegen 122 Gramm verstrickte Uru Lace Wool vor mir und ich kann mir gar nicht vorstellen, dass aus diesem "wabbeligen" und unförmigen Häufchen mal ein Tuch mit schönem und gut sichtbarem Muster werden soll.
Aber klar: gestrickte Spitze sieht erst nach dem Spannen richtig gut aus.

Ich werde das Tuch jetzt erst einmal gut weglegen und dann in der Woche vor dem Geburtstag komplett vollenden und "auf die Matte legen". Bin schon neugierig, wie es aussieht, wenn es gespannt ist.

Nickname 27.02.2007, 20.44 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Und noch ein Tuch

habe ich angefangen. Es ist das "Large Rectangle" auf Seite 54 von "Victorian Lace Today". Schade, dass dieses Tuch keinen richtigen Namen hat. Großes Rechteck - das sagt alles und nichts...

Nach zwei Mustersätzen sieht es so aus:


Die Wolle ist "Venezia Color" von Lang Yarns. Leider kommt auf dem Foto gar nicht raus, wie brillant die Farben in Wirklichkeit sind. Es sieht nämlich nicht so herbstlich aus, wie es scheint. Sondern es ist ein schönes leuchtendes Orange mit einem verzwirnten Faden in allen Farben des Regenbogen.

Das Stricken macht sehr viel Spaß und ich freue mich schon auf das fertige Tuch. Ich weiß, es ist so gar nicht meine Farbe, aber die Wolle fand ich absolut schön und ich musste sie einfach nehmen.

Nickname 25.02.2007, 12.41 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mein Stripes and Torchon

- das heißt eigentlich M.s Stripes & Torchon - wächst und gedeiht.

Inzwischen bin ich bei 18 oder 19 Mustersätzen angekommen und das Tuch sollte bis Mitte März eigentlich zu schaffen sein.
Obwohl ich ganz schön ins Hintertreffen geraten bin, weil ich jetzt seit zehn Tagen überhaupt nicht mehr gestrickt habe.
Aber für heute abend habe ich mir einen Mustersatz - das dauert so gut anderthalb Stunden, wenn es gut läuft - vorgenommen; vielleicht schaff ich sogar zwei.

Nach 16 Mustersätzen, die allerdings nicht alles auf den Hocker und das Handtuch passten, habe ich mal ein Foto gemacht; jetzt kann man schon ein bisschen mehr erkennen als am Anfang:



Inzwischen gefällt mir das Tuch gut und ich habe auch kein Problem mehr mit dem Mustersatz. Zwar habe ich die 18 Reihen noch nicht auswendig drauf (das will ich auch gar nicht, denn in meinem Kopf muss schon so viel Platz haben), aber ich kann mir die Regelmäßigkeiten merken.

Wenn man dieses Häufchen "Elend"

sieht, kann man sich allerdings nicht vorstellen, dass daraus mal ein schönes Tuch werden soll, oder?

Ach ja, und das Tuch passt sowohl zum Victorian Lace Knitalong (inzwischen habe ich mich auch beim amerikanischen Orignial angemeldet) als auch zum Project Spectrum 2.0. Und obendrein ist es auch noch "Knit from My Stash", denn ich habe wirklich tapfer widerstanden und keine neue Wolle gekauft, sondern diese Wolle in M.s Llieblingsfarbe genommen.
Das nenne ich doch gelungen, oder?

Nickname 24.02.2007, 11.30 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ein Anfang

ist gemacht mit meinem Tuch für den Victorian Lace Knitalong.
Ich habe mich ja letztendlich für das Tuch "Stripes and Torchon Lace" von Seite 157 entschieden. Es ist ein grafisches Muster, das zu meiner Freundin passen sollte. Und die Bordüre drumherum werde ich natürlich nicht stricken, um dem Ganzen nicht wieder einen romantischen Touch zu geben.

Die ersten beiden Mustersätze sind fertig und das sieht bisher so aus:
StripesTorchon2MS.jpg

Die Farbe ist ganz gut getroffen; nur die schöne Melierung geht ein bisschen verloren.
Sieht es aber nicht wirklich so aus wie die Kidsilk Spray von dem Foto weiter unten?
Diesmal ist es jedoch eine Uru Lacewool, die übrigens genau so färbt wie die teure Rowan-Wolle damals. Meine Nadeln sind an der Spitze schon wieder bläulich. *g* Aber das macht nichts. Hauptsache beim Tragen werden die weißen Blusen nicht hellblau...

Für einen Mustersatz brauche ich etwa eine Stunde und 45 Minuten, wenn ich konzentriert stricken kann. Da sowohl in der Hin- als auch in der Rückreihe Muster gestrickt wird, ist es alles Andere als ein Mindless-Knitting-Projekt, und man braucht schon ein bisschen Ruhe zum Stricken und muss ständig zählen. So nebenbei geht es nicht und ohne Strickschrift schon mal gar nicht.
Nur die Rückreihen kann ich mir merken; weil die jedes Mal gleich sind. *g* Gezählt werden muss aber trotzdem...

Gut also, dass frau immer mehrere Projekte auf der Nadel hat und immer mal Socken ohne oder mit eingängigem Muster stricken kann. *g*
Da fällt mir ein: ich wollte doch unbedingt mal das Waffelmuster ausprobieren. Das wäre doch was Einfaches. Muss ich mir merken für die nächsten Socken.
Aber erst einmal möchte ich die Jaywalker-Socken aus Jackys wunderschöner Fröhlich-Wolle fertig stricken.

Nickname 10.01.2007, 18.29 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Meine Heimatstadt:

Neuss


Aktuell dabei:









Zufallsspruch:
Sich nicht ruhig in das Unabänderliche zu fügen, ist dumm und nutzlos.

powered by BlueLionWebdesign