Karins Sticheleien
2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   


 


In Arbeit im Februar:

Corinth
SMC-Pullover
Camomille
Spectra
Radiance Shawl
Classy Lady Cardigan
Damson (Lace-Version)
Fallmaschen-Jacke
Cables & Lace Jacket
Schachbrett-Jacke
Glockenblume
Rufflicious
Katia-Weste
Noro Cardigan

Auf den Nadeln:
Glockenblume
Rufflicious
Katia-Weste
Bi-directional Vest
Noro-Cardigan
Swing Vest
Flechtmuster-Tuch
Lady Sweater
Revontuli
Stiefmutter-Socken *
Drop-Stitch Shawl
Mrs. Bluejeans *
Perlensocken
Damen-Handstulpen
Quadratpulli
Flechtmuster-Socken
Bindi-Socken
Keyhole Top
Handsome Triangle
Icarus Shawl
Shimmer Socks
Pink Panther
Goldener Drachen
Shikisai-Jacke *
Comfort Shawl
Waffelsocken
Rainbow-Jacke *
Jacke rosa-braun
Arizona-Jacke
6fach-Socken
Modell K
Socken Lifestyle
Boucléjacke
Cape
Schal Counterpoint

To Do:


Vielleicht irgendwann:
(ganz allein für mich)

Filztasche
Birch
Bettsocken
Katzenkorb
Josephine

 Fertig in 2012:

Handytasche blau


8 Gramm

Eure Kommentare:
Tina:
Diesen Freitag haben wir gefeiert. Und ich mu
...mehr

:
Wie uninterressant!!
...mehr

MsYtseJam:
Sowas schönes hab´ ich noch nie gesehen!
...mehr

19sixty:
Als "Nüsser Mädche" (mittlerweile in die Pamp
...mehr

Andrea:
Kopf hoch, deine Mutter braucht dich ...
...mehr

Einträge ges.: 554
ø pro Tag: 0,1
Online seit dem: 13.12.2005
in Tagen: 4268

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Wollfee3

Von Feen und Prinzessinnen

Die letzte Überraschung bei der Wollfee3-Aktion ist wohl für jedes Pärchen das "Outing", wer denn nun die Wollfee ist. Und genau dieses Geheimnis habe ich heute gelüftet.

Ich war in Bochum. Wir hatten uns offiziell lediglich dazu verabredet, dass ich Dörtes Sockenwolltauschpaket bei ihr persönlich vorbeibringe. Schon als ich wusste, dass ich das Paket als nächste bekommen würde, war für mich klar, dass ich versuchen würde, ein Treffen zu arrangieren.
Und tatsächlich hat es geklappt, dass ich heute frei nehmen und wir uns treffen konnten.

Bei S. wurde ich liebevoll empfangen, und zwar von ihrem Sohn Thorben, der sofort warm mit mir wurde, keinerlei Berührungsängste hatte und mich auch gleich als Spielkamerad vereinnahmte *g*, von Kater Lucky, den ich mit einigen Leckerchen herbeilockte, was mir direkt mit Schmusen gedankt wurde, und natürlich von ihr selbst.

Nach einer Tasse Kaffee und dem ersten Austausch von Neuigkeiten habe ich mich dann offiziell nicht nur als Überbringerin des Tauschpaketes sondern auch als ihre Wollfee vorgestellt. Sie hatte in den letzten Tagen zwar geahnt, dass ich es sein könnte, aber während der Wollfee-Aktion war ich wirklich inkognito. Schön, dass das so lange gehalten hat.

Sie machte sich dann direkt ans Auspacken des Abschlussgeschenk-Paketes. Ich möchte Euch lediglich das Hauptgeschenk zeigen:

Es ist ein Schultertuch gestrickt aus Kidsilk Spray von Rowan. Das Stricken hat sehr viel Spaß gemacht. Das Tuch ist federleicht und trotzdem schön kuschelig warm. Einfach eine tolle Wolle. Nur hat die Wolle leider beim Stricken abgefärbt und meine Nadeln sehen nun so

aus. Vor dem Stricken waren es übrigens einfache neue Bambus-Rundstricknadeln. 

Das Muster für das Schultertuch ist quasi ein Eigenentwurf. Ich habe es aus keinem Buch sondern mich von mehreren Mustern, die ich bei der Suche nach dem passenden für dieses Tuch gefunden habe, inspirieren lassen und mein eigenes Muster zusammengestellt.
Der Shawl ist gut 50 Zentimeter breit und etwas mehr als 160 Zentimeter lang.
Sie freut sich schon, ihn sich abends beim Stricken auf dem Sofa über die Schulter legen zu können oder gar nächste Woche zu einer Premiere, zu der sie eingeladen ist, auszuführen. *g*

Leider war der Vormittag ruckzuck vorbei und sie musste los, um ihre Tochter vom Kindergarten abzuholen. Ich machte mich dann auch wieder auf den Weg nach Hause. Wir verabschiedeten uns allerdings nicht ohne das Vorhaben, weiterhin in Kontakt zu bleiben und uns ab und an auch zu treffen. Denn was sind schon 30 Kilometer? Für die man allerdings ein Auto haben muss, sonst ist es mit öffentlichen Verkehrsmitteln wirklich ein Tagesausflug, weil man einen riesigen Umweg fahren und auch mehrmals umsteigen muss. Da ist man allein nur für eine Strecke mehrere Stunden unterwegs...

Ein Kuriosum am Rande möchte ich nicht unerwähnt lassen:
Ich war die Wollprinzessin der Wollprinzessin meiner Wollprinzessin.
Hm, nicht ganz klar?

Mareike hat mich bewichtelt, ich habe S. bewichtelt und diese hat wiederum Mareike bewichtelt. So schließt sich bei uns dreien der Kreis und wir sind ein richtig schönes Kleeblatt.

Cleo, das hast du wirklich gut ausgelost!
Schon beim ersten Lesen der Daten meiner Wollprinzessin hatte ich fest vor, das Abschiedsgeschenk persönlich zu übergeben. *g* Und dass dann meine Wollfee auch noch ihre Wollprinzessin ist... Einfach perfekt!

Luna und Cleo, ich möchte Euch nochmals ganz herzlich für die Organisation dieser Wollfee-Aktion danken! Und ich hoffe, dass es irgendwann eine weitere Aktion geben wird. Nach der supertollen Wollfee3 würde ich mich jederzeit bedenkenlos erneut anmelden.
Denn vor dieser Aktion hatte ich ja schon überlegt, ob ich es mit meinen bescheidenen Strickkünsten überhaupt "wagen" darf, mich anzumelden. Aber meine Bedenken waren völlig grundlos und es waren wunderschöne drei Monate.

Nickname 08.04.2006, 08.30 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Die beste aller Wollfeen

ist ganz allein meine!!!

Heute kam ihr Abschlussgeschenk an und ich bin noch immer sprachlos, was dort alles zum Vorschein kam. Es ist absolut phänomenal, wie sie meinen Geschmack getroffen hat.

Alles war liebevoll in schönem rosafarbenen Papier eingepackt. Trotz allergrößter Neugier habe ich es geschafft, noch schnell ein Foto zu machen, bevor ich genüsslich ganz langsam Stück für Stück ausgepackt habe. Sogar der Brief ist auf rosa Papier geschrieben.


Was Ihr direkt schon erkennen könnt, sind eine Packung herzallerliebster Papiertaschentücher und die schöne Blume, die mir beim Sticken als Nadelkissen für meine Sticknadeln dienen soll. Eine supertolle Idee, liebe Wollfee. Denn bei großen Projekten kommt es schon mal vor, dass ich nicht Faden für Faden einfädle, sondern schon mal eine ganze Reihe Nadeln vorbereite und dann erst mal nur die Nadeln "leer sticke". Und dann stecke ich sie immer in die Decke oder den Rand des Strickstückes. Aber damit ist demnächst Schluss...


Etwas Süßes ist für mich Naschkatze natürlich auch dabei und dann noch das total süße Schaf, das mich schon die ganze Zeit so freundlich anlächelt.

Die Sinne verwöhnen kann ich mit

einer CD meines Lieblingsmärchens und diesem süßen Buch.
"Der kleine Prinz" hatte ich bisher nur als Buch und habe es auch schon als Theateraufführung gesehen. Die CD fehlte eindeutig noch in meiner Sammlung und meine Wollfee hat meinen Amazon-Wunschzettel sehr aufmerksam gelesen.
Das kleine Büchlein "Katzen sind etwas ganz Besonderes" enthält absolut geniale Bilder von Katzen und jeweils passende Weisheiten/Sprücke dazu über Katzen und/oder ihr Verhältnis zu uns Menschen. Das ist so richtig was für die Seele.
Ein Beispiel:
Mit Katzen trainieren ist ganz einfach. Innerhalb weniger Tage haben sie dir alles Wichtige beigebracht. 
Als vierfache Katzenmutter weiß ich, wieviel Wahrheit darin steckt. *g*

Drei wunderbare selbstgemachte Maschenmarkierer

darf ich nun auch mein eigen nennen. Sind sie nicht wunderschön? Und den ersten habe ich direkt schon in Betrieb genommen und benutze ihn für die Sunrise Circle Jacke.
Die Markierer kommen wirklich wie gerufen, denn bisher habe ich aus Wolle gemachte Schlaufen zum Markieren benutzt. *hüstel* Denn ich habe absolut kein Talent, mir solche Dinge selber zu machen.
Aber diese Zeiten sind nun vorbei dank meiner Wollfee, der allerbesten überhaupt.

Der Oberhammer sind allerdings drei wunderschöne Knäuel

der Kidsilk Haze.
Drei traumhaft weiche Knäuel in einer wunderschönen Farbe, die sich "Splendour" nennt, was so viel heißt wie Pracht, Glanz, Glorie, Herrlichkeit. Einfach passend, denn die Wolle und Farbe sind einfach prachtvoll und herrlich. Sie ist wunderbar lila mit einem minimalsten Stich ins rötliche. Einfach sagenhaft schön und sooooo kuschelig weich.
Meine Wollfee hatte gesehen, dass der Birch auf meiner Strick-Wunschliste steht und gedacht, dass ich diese schöne Wolle dafür nutzen könnte.
Oh Mann, die Wolle ist so traumhaft schön. Am liebsten würde ich sofort anfangen, etwas daraus zu stricken. Aber bei so einer schönen Wolle will es wohlüberlegt sein, was ich daraus mache. Wirklich den Birch? Oder doch lieber ein rechteckiges Schultertuch? Hm, das wirft ja richtig Probleme auf. *g*

Beste aller Wollfeen - da lasse ich mich übrigens auf keinerlei Diskussionen mit Euch anderen ein *ggg* -, du hast auch mit deinem Abschlussgeschenk absolut ins Schwarze getroffen. Es ist schon erstaunlich, wie genau du meinen Geschmack nicht nur eingeschätzt sondern auch hundertprozentig getroffen hast.
Lieben, lieben Dank für die vielen schönen Geschenke, deine E-Mails und eine wunderschöne Wollfee-Zeit! Es war einfach wunderbar mit dir!

Zum guten Schluss möchte ich auch für Euch natürlich das Geheimnis um meine Wollfee lösen: es ist Mareike.
Den Verdacht, dass sie es sein könnte, hatte ich schon eine Weile (gell, Mareike, deswegen häuften sich auf einmal auch meine Kommentare bei dir). Aber ich habe mit Absicht nicht nachgefragt oder gar meinen Verdacht geäußert, da ich die Überraschung wirklich so lange wie möglich für mich aufrecht erhalten wollte.

Nicht vergessen möchte ich, Luna und Cleo zu danken, die die Idee zu dieser dritten Wollfee-Aktion und auch den Mut hatten, sie mit so vielen Teilnehmern in die Tat umzusetzen.

Nickname 06.04.2006, 19.27 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wollfee

zu sein, ist schön. Wollprinzessin zu sein und eine liebe Wollfee zu haben, ist aber mindestens genau so schön. *g*

Das Februar-Paket meiner Wollfee hat dann auch wieder voll ins Schwarze getroffen, was meinen Geschmack angeht. Diesmal stand das Paket ganz unter dem Motto meiner Lieblingsfarben lila und rosa in allen Schattierungen.

Noch bevor ich überhaupt alle so schön eingepackten kleinen Päckchen berühren konnte, standen meine vier Katzen um mich herum. Hm, da hatten sie wohl sogar auf Entfernung den richtigen Riecher.
Meine Wollfee hatte nämlich Leckerlis für meine vier Liebchen gleich obenauf ins Paket gelegt. Von dem wohlklingenden Geräusch angelockt, war ich sofort umzingelt und musste erst einmal das Döschen für die Süßen aufmachen und Leckerchen verteilen, bevor ich mich an das Auspacken meiner eigenen Päckchen machen konnte.

Voller Entzücken kamen wunderschöne Sachen zum Vorschein:
Als erstes ein tolles amerikanisches Heft mit Stickvorlagen; es sind Bordüren zum Besticken von Handtüchern. Sie sind einfach schön und entsprechen voll meinem Geschmack. Liebe Wollfee, woher wusstest du, dass ich bei meinen unzähligen Vorlagen gerade diese noch nicht hatte und auch schon damit geliebäugelt habe?

Dann bekam ich viele Dinge für einen Wohlfühltag im Badezimmer: ein lilafarbener Schaumschwamm, eine Gesichtsmaske, Shampoo, Badezusatz und Gesichtswasser sollen mich so richtig verwöhnen. Hach, ich freue mich schon darauf, nach und nach all diese herrlichen Dinge auszuprobieren. So kann ich noch oft an dich denken.

Ganz unten lag noch ein weiches Päckchen im Karton und ich hatte keine Vorstellung, was da wohl drin sein könnte. Hatte ich doch schon so viele schöne Geschenke ausgepackt...
Als ich dann dieses letzte Päckchen auswickelte, dachte ich, mich trifft der Schlag: selbstgestrickte Socken. Nur für mich alleine.
Und dann noch in einem schönen hellen Lilaton und mit einem Lochmuster. Puh, da war ich erst einmal sprachlos.
Sie passen wie angegossen und ich hege und pflege sie. Hach, sie sind einfach nur wunderschön.

Und damit Ihr an meiner Freude teilhaben und auch sehen könnt, was ich Schönes bekommen habe, kommt jetzt noch ein Foto des Februar-Wollfee-Paketes:

 

Ach ja, und in einem Punkt gibt es natürlich gar keinen Zweifel: die beste Wollfee von allen habe natürlich ich!!!
Vielen lieben Dank für die wunderschöne Überraschung, die du mir auch diesmal wieder bereitet hast, beste aller Wollfeen!

Bin schon gespannt, wer sich so schöne Dinge für mich ausgedacht hat. Zwischenzeitlich hatte ich einen Verdacht, aber ich finde in dem betreffenden Blog so gar nichts Verräterisches und grübel daher noch weiter und habe folglich doch keine rechte Ahnung, wer meine Wollfee sein könnte.
Ob meine Wollprinzessin eigentlich schon ahnt, wer ihre Wollfee ist?

Nickname 15.03.2006, 13.54 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Prinzessin zu sein ist schön

Die beste Wollfee, die es gibt, ist meine.
Nicht deine, auch nicht die von dir, erst recht nicht deine und deine schon mal gar nicht...
Jawollja, MEINE Wollfee ist die beste von allen!!!!

Heute ist mein Geburtstagspäckchen von ihr angekommen und ich bin absolut begeistert über die vielen schönen (und leckeren) Dinge, die ich bekommen habe.
Hach, war das heute schwer im Büro. Ich wusste ja schon seit heute morgen, dass ein Wollfee-Paket angekommen ist. Als ich zu Hause war, habe ich nur schnell die Jacke aufgehängt, die Digicam geholt und dann - auch wenn es schwer fiel - erst einmal ein Foto von dem noch verschlossenen Päckchen gemacht:


Neugierig nestelte ich mit einem Messer an den Klebestreifen und wollte das Päckchen gar zu gern auf bekommen.
Seht selbst, was mir alles in die Hände fiel, nachdem ich die Klebestreifen alle durchgeschnitten hatte:


Das weckte meine Neugier natürlich noch viel mehr und auch mein Kater Alfons wollte unbedingt wissen, was da für mich angekommen war und musste schon mal eine Runde Probe schnüffeln und alles begutachten.


Zu allererst fielen mir natürlich die schönen Adressaufkleber ins Auge. Wer könnte an dem schönen Rosenmotiv vorbeisehen? Und dann gleich so viele Bögen. Mensch, da kann ich jetzt schreiben und verschicken, so viel ich will.

Dann habe ich als erstes die schöne und total nette Karte gelesen. Hach, ist das herrlich, solch persönliche Post zu bekommen. Und wer außer uns Wollfee-Teilnehmerinnen bekommt schon Post, auf der er mit Prinzessin angesprochen wird? Ist das nicht phänomenal?

Ich habe alles ganz liebevoll und langsam ausgepackt, dabei hätte ich am liebsten das Papier einfach zerrissen, um endlich zu wissen, was alles drin ist. Aber nein, ich habe wirklich an mich gehalten und alles ganz sinnlich und langsam aufgemacht. Alles einzeln bestaunt und konnte mich gar nicht mehr einkriegen, was ich alles bekommen habe.
So viel schon mal vorweg, liebe Wollfee: Du hast meinen Geschmack voll und ganz getroffen!

Sehen meine Geschenke nicht prachtvoll aus?


Ich kam aus dem Staunen, Anschauen und Betasten einfach nicht mehr heraus. So schön liebevoll ausgesuchte Dinge - ganz allein für mich. Welch eine Freude.

Angefangen habe ich natürlich mit der wunderschönen extra für mich in meinen Farben ausgesuchten Karte.

So liebevoll geschrieben und die Blumen in meinen Lieblingsfarben. Einfach nur schön. Und einen gut riechenden goldenen Engel gab es auch noch dazu. Den habe ich direkt katzensicher in die Glasvitrine gelegt, damit die vier Racker ihn nicht versehentlich herunterwerfen und er zerbricht.
Und neben meinem weißen Keramikengel macht er sich besonders gut.

Streicheleinheiten für die Seele geben in den nächsten Wochen (wobei die Schokolade wohl eher nicht so lange überdauern wird *g*)

ein leckerer Tee und Trüffelschokolade.
Hui, das ist ganz genau mein Geschmack. So, wie ich es liebe. Am Samstag noch hatte ich vor Pralinen gestanden und überlegt, ob ich mir 100 Gramm Trüffel mitnehmen soll. Dann habe ich es aber gelassen und mich entschieden, das erst beim nächsten Mal zu tun. Woher wusstest du das, beste aller Wollfeen? Hast du mich heimlich beobachtet, wie ich lechzend vor den Trüffeln stand und sie nur nicht mitgenommen habe, weil die Schlange an der Kasse so fürchterlich lang war?

Die Schoki ist noch zu (ja, ich war ganz tapfer); die werde ich am Wochenende aufmachen und dann jedes Stückchen ganz besonders genießen. Das wird eine feine Schelckerei.
Den Tee musste ich jedoch gleich probieren und habe gestern direkt eine Tasse getrunken, und zwar aus der wunderschönen Schaftasse,

die auch im Paket war. Ist sie nicht schön?
Da schmeckte der Tee nochmal so lecker. Mjam, der ist so richtig schön zum  Verwöhnen und Wohlfühlen.

Beste aller Wollfeen, ich danke dir für die vielen Geschenke. Du hast voll ins Schwarze getroffen. Du brauchst dir absolut keine Gedanken zu machen, dass mir irgendetwas davon nicht gefällt.
Und nun grübel ich schon die ganze Zeit, wer du sein könntest. Ich würde mich doch soooo gern persönlich bei dir bedanken. Aber ich werde mich wohl noch zweieinhalb Monate gedulden müssen, denn ich habe keinen blassen Schimmer, wer du sein könntest.
Lieben, lieben Dank, meine Wollfee! You made my day!

Nickname 17.01.2006, 20.23 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Das erste Geschenk

meiner Wollfee scheint heute eingetroffen zu sein.
Das heißt, eigentlich ist es schon das zweite von ihr, aber das erste scheint im Weihnachtspakettrubel leider bei der Post untergegangen zu sein, denn es hat mich bis heute nicht erreicht, und es wurde aber bereits vor Weihnachten verschickt. Das war nicht gerade ein verheißungsvoller Start in unsere gemeinsame Wollfee-Zeit.

Ich wusste ja, dass nun wieder etwas unterwegs ist, aber jetzt, wo ich weiß, dass etwas da ist, bin ich ganz nervös und würde am liebsten sofort auspacken. Da ich aber im Büro bin und das Päckchen natürlich zu Hause auf mich wartet, muss ich mich noch etliche Stunden - es sind noch über sieben - gedulden.
So lieb es ist, dass mein Mann Bescheid gesagt hat, dass ein Päckchen von *Ulrike* angekommen ist, so sehr fördert es natürlich meine Neugier. *g* Und meine Mittagpause musste ich direkt im Internetcafé verbringen, um meine Neuigkeit hier niederzuschreiben.
Hach, wie sehne ich den heutigen Feierabend herbei...

Nickname 17.01.2006, 11.51 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mein Wollfee-Fragebogen

Liebe Wollfee,

den bereit gestellten Fragebogen habe ich sehr gern für dich ausgefüllt und ich hoffe, dass du ihn gut brauchen kannst. Damit du ihn immer griffbereit hast, findest du ihn auch auf meiner Wollfee-Seite, die ich speziell für dich bzw. uns eingerichtet habe.
Außerdem kannst du unter dem Theman "Mitmachen" auch alle Wollfee-Blogeinträge gesammelt abrufen, die ich während der Wollfeezeit machen werde.
Ich hoffe, dass das für dich schön übersichtlich ist.

So, hier aber nun meine Antworten:


1. Bist Du ein Woll-Snob (Bevorzugst Du Edel- und Naturfasern)? Meidest Du Billigwolle aus dem Kaufhaus? Oder ist Dir das egal?

Es muss keine bestimmte Marke sein. Problem ist nur, dass meist die teuren Garne auch gerade die guten und schönen sind.
Ich achte schon auf die Zusammensetzung der Materialien. Aber dabei steht für mich an erster Stelle, dass das Garn sich gut anfühlen muss. Da ich eine sehr empfindliche Haut habe, ist wirklich das Wichtigste, dass die Wolle nicht kratzt.

Je mehr Naturfaser drin ist, desto besser und lieber natürlich. Ich verabscheue Poly aber nicht grundsätzlich. Bei 100 % Poly überlege ich allerdings schon. Und ich glaube, davon habe ich auch nicht wirklich etwas im Schrank. Aber so als Beimischung ist es absolut okay.
Und gegen diese sogenannten Designer-Garne habe ich auch nichts einzuwenden. Bisher habe ich nur gute Erfahrungen damit gemacht.

Und wie gesagt: wichtig ist das Gefühl der Wolle auf der Haut.


2. Spinnst Du? Häkelst Du?

Spinnen kann ich nicht und ich denke auch nicht, dass ich es irgendwann lernen werde. Ich finde es zwar toll, wenn ich bei anderen immer die selbstegesponnene Wolle sehe und bin manchmal auch ein klein wenig neidisch, dass sie sich alles nach Wunsch zusammenstellen können, aber mich selber zieht es nicht ans Spinnrad.

Häkeln habe ich - wie wohl viele andere - in meiner Kindheit mal gelernt und auch gemacht. Ich kann es auch immer noch, kenne also den Unterschied zwischen Stäbchen, festen Maschen, Luftmaschen etc., aber aktiv betreiben tu ich die Häkelei nicht.

Obwohl der Häkelbeutelvirus mich auch ein paar Quadrate hat häkeln lassen. Die liegen allerdings noch so, wie sie sind, hier und es ist auch nicht genug, um auch nur ein Täschchen daraus nähen zu können. Irgendwie fand ich das Häkeln zu anstrengend für die Hände und habe es dann sein lassen.


3. Hast Du irgendwelche Allergien (Rauch, Tiere, Fasern, Parfüm, etc)?

Nein.


4. Wie lange strickst Du schon?

Können tu ich es seit meiner Kindheit. Da habe ich es gelernt und bis in die Jugend auch einiges gestrickt. Du weißt schon: das war so die Zeit, in der man z. B. auch in der Schule strickte...

Dann lag es für lange Zeit brach. 1998 habe ich dann mit Kreuzstich angefangen und auch einiges gestickt.

Das Strickfieber hat mich jetzt seit circa drei Jahren gepackt und auch fest im Griff, als ich damals die schöne bunte selbstmusternde Sockenwolle in "meinem" Kreuzstich-Laden fand.

Seitdem hänge ich an der Stricknadel und sticke nur noch selten.


5. Hast Du eine Amazon Wunschliste?

Ja. Sie ist auch aktuell.
Du findest den Wunschzettel unter dem Namen "Karin Stürtzer".


6. Was ist Dein Lieblingsduft (für Kerzen, Badeprodukte, etc)?

Einen richtigen Lieblingsduft habe ich nicht. Fruchtig, blumig, leicht - das finde ich schön. Orientalische und schwere Düfte sind nichts für mich.

Beim Baden - was ich seeeeeehr gern tue - schwelge ich gern in Düften.
Kerzen habe ich hier eigentlich so gut wie keine (bzw. zünde sie nicht an), da mir mit vier Katzen im Haushalt das Risiko viel zu groß ist.

Meine Lieblingsparfums und Duftserien sind "Sun" von Jil Sander und "Light Blue" von Dolce und Gabbana.


7. Bist Du eine Naschkatze?

Oh ja.
Ich liebe Schokolade
, möglichst hell. Alles ab Zartbitter (und dunkler) mag ich nicht. Ich mag besonders die hellen Sorten, gern auch gefüllt. Z. B. Noisette, Milka Kuhflecken, Lindor (die rote) von Lindt, Nougat. Marzipan mag ich auch; da darf die Schokolade drum herum dann ausnahmsweise auch dunkel sein.

Schokoladenriegel sämtlicher Art mag ich auch, nur Bounty nicht, da ich kein Kokos mag. Gummibärchen etc. in jeglicher Form sind allerdings auch nicht zu verachten.

Süßigkeiten mit Alkohol gefüllt dagegen mag ich überhaupt nicht. Entweder trinke ich den Alkohol pur oder ich esse das Süße pur . ;-)


8. Welche anderen Handarbeiten oder Selbstmach-Dinge tust Du noch gern?

Außer stricken mache ich nur Kreuzstich. Ein paar meiner Werke kannst du in den Galerien auf meiner Homepage ansehen.

Nähen würde ich gern können, aber ich schaffe es gerade mal so, einen Knopf anzunähen. Aber irgendwann werde ich es lernen, mit der Nähmaschine umzugehen und wenigstens Kleinigkeiten mit geraden Nähten selbst machen.
Und was ich als Erstes für mich nähen würde, weiß ich auch schon: ein Nadeletui für meine Nadelspiele.


9. Was für Musik hörst Du gern? Spielt Dein Rechner/Deine Anlage MP3s ab (falls Deine Wollfee Dir eine CD zusammenstellen möchte)?

Eine Lieblingsgruppe oder -sänger habe ich nicht. Ich bin in den 80ern groß geworden und höre vieles der Musik immer noch gerne. Bin geschmacksmäßig nicht festgelegt. Dark oder Heavy Metal mag ich allerdings nicht. Und bei "Musikantenstadl" etc. drehe ich auch ab.
Bin so der Durchschnitts-Radiohörer der Musik, die in den gängigen Sendern läuft, würde ich sagen.

MP 3 kann ich auf meinem Laptop abspielen, einen tragbaren Player habe ich derzeit (noch) nicht.


10. Welches sind Deine Lieblingsfarben? Oder hast Du einen Farb-/Jahreszeiten-Typ den Du bevorzugst?

Lila.
Schon von Kindheit an ist lila meine absolute Lieblingsfarbe. Da hat sich in all den Jahren nichts dran geändert. In allen Schattierungen. Von hellem Flieder- bis zum dunkelsten Brombeer- oder Pflaumeton.

Gleich danach kommen rosa und pink. Halt so richtige Mädchenfarben. Ein bißchen Glitzer stört mich in der Regel auch nicht. ;-)

Gegen die anderen Farben ist auch nichts einzuwenden; blau finde ich auch schön. Aber ist halt nicht meine Lieblingsfarbe. ;-)

Grün ist jedoch keine Farbe für mich. Sie steht mir überhaupt nicht und deswegen mag ich sie wahrscheinlich auch nicht. Braun ist auch nicht so mein Favorit, jedenfalls kein dunkles.

Vom Farbtyp her bin ich wohl ein Wintertyp.


11. Wie ist Dein Familienstand?

Verheiratet seit 28. Dezember 1999.


12. Hast Du Tiere?

Wir haben vier Katzen, alles Britisch Kurzhaar:

Henry, * 27.02.2001
Daisy, * 03.08.2001
Alfons, *17.03.2002
Mary, *25.05.2004


13. Mit welchem/n Garn/en strickst Du am Liebsten?

Ein Lieblingsgarn habe ich nicht. Wichtig ist halt, dass es sich gut anfühlt und sich auch gut verarbeiten läßt. Was allerdings noch wichtiger ist: es darf nicht kratzig sein.


14. Welche Garne magst Du auf gar keinen Fall?

Ich mag keine Garne selber verstricken, die auf den Nadeln quietschen und/oder die Finger schwitzen lassen.

Mit Noppen- und Bouclégarnen habe ich auch Probleme bzw. bin mit dem Aussehen des Strickstücks meist nicht zufrieden. Da ich ansonsten sehr fest und gleichmäßig stricke, stört mich das ungleichmäßige Strickbild. Jedenfalls, wenn ich es selber mache.


15. Was sind Deine momentanen Strick-Macken?

Als Macke möchte ich es nicht bezeichnen, vielmehr als Eigenart: ich stricke sehr fest und dadurch sieht meist alles sehr gleichmäßig aus.

Wenn ich Socken stricke, achte ich darauf, zwei gleiche Socken zu produzieren; es ist mir wichtig, dass die Socken "perfekt" aussehen.


16. Was strickst Du am Liebsten?

Derzeit Socken und Schals bzw. Tücher. Das liegt daran, dass ich mir das Zusammennähen nicht zutraue. Besonders dann nicht, wenn die Strickstücke auch noch auf Figur gestrickt sind und nicht einfach nur Rechtecke sind, die aneinander genäht werden müssen.


17. Was strickst Du zurzeit?

Ein Paar Auftragssocken in uni dunkelbraun. Ist eine Auftragsarbeit für eine Schülerin meines Mannes, die die Socken ihrer Freundin zu Weihnachten schenken möchte.


18. Trägst Du Deine selbst gestrickten Sachen oder verschenkst Du sie lieber?

Von meinen Socken habe ich nur drei oder vier Paar bisher für mich behalten. Die anderen habe ich entweder schon direkt "absichtlich" für andere gestrickt oder spontan verschenkt, wenn jemand gerade diese Socken/Farben schön fand.

Natürlich nur an Menschen, von denen ich weiß, dass sie sich auch freuen und die Handarbeit zu schätzen wissen.

Meine Stickereien habe ich bis auf eine Türschleife übrigens samt und sonders verschenkt. Deswegen hängt auch nicht ein einziges von mir selbst gesticktes Bild bei uns.


19. Bevorzugst Du Stab- oder Rundstricknadeln?

Rundstricknadeln.


20. Bambus, Aluminium, Plastik?

Bambus.

Aber auch Rosenholz mag ich sehr gern.
Mit Ebenholz arbeite ich auch, finde aber, dass die schwarzen Nadeln nicht so schön aussehen und nehme deswegen lieber Rosenholz, wenn ich nicht zu den Alltags-Bambusnadeln greife.


21. Strickst Du Socken?

Ja.


22. Wie hast Du das Stricken gelernt?

In der Schule, glaube ich. Jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern, dass meine Mutter es mir zu Hause beigebracht hätte.

Was ich aber noch genau weiß: bei den allerersten Strickstücken in der Kindheit hatte ich so gar keine Lust dazu bzw. nicht die nötige Ausdauer. Da hat dann meine Mutter immer mal ein paar Reihen gestrickt, damit so ein Schal überhaupt fertig wurde. Und dann hat sie natürlich immer ein paar Fehler eingebaut, damit die Lehrerin nichts merkte.

Ansonsten ist es "Learning by doing". Habe mich früher als Jugendliche einfach durch die Anleitungen gearbeitet und heute ist es auch noch so.

Aber Dank Internet und diverser Gruppen kann man ja auch jede Menge Tips und Tricks bekommen, wenn es wirklich mal hakt.


23. Wie alt ist Dein ältestes UFO?

Piratensocken zählen nicht, gell?

Dann ist es ein Dreieckstuch, das ich Anfang 2005 begonnen habe und eigentlich im März meiner Mutter schenken wollte.

Klaralund ist kein richtiges Ufo; alle vier Teile sind fertig gestrickt. Ich müßte sie nur mal zusammennähen...


24. Hast Du eine Lieblingsfernsehserie?

Nein.

Ich habe eine Zeit lang mal "Wer wird Millionär?" geguckt. Aber in letzter Zeit waren mir einige Folgen davon einfach zu dumm, so dass ich nicht mehr so häufig rein gucke.

Wenn ich fernsehe, dann eher "ganze" Filme am Stück sozusagen.


25. Welches ist Dein liebster Feiertag?

Hm, darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Auf jeden Fall sind Feiertage nicht nur zum Geschenke bekommen da, sondern haben immer einen religiösen bzw. historischen Hintergrund.

Okay, kein Feiertag. Aber vielleicht mein eigener Geburtstag? Ich stehe zwar nicht gern im Mittelpunkt, aber ich finde es schön, wenn liebe Menschen mir Gutes wünschen.


26. Gibt es irgendetwas, das Du sammelst?

Wolle, Strickanleitungen, -hefte, -bücher, Stickvorlagen, schöne Stoffe oder Bänder zum Sticken.

An schönen Tassen oder Bechern kann ich auch schlecht vorbeigehen.

Und alles, was mit Schreibwaren zu tun hat, mag ich besonders. Sei es schönes (Brief)Papier, Stifte oder sonstiges.

Früher habe ich mal Diddl-Sachen gesammelt. Das war aber mehr in der Anfangszeit. Seitdem das alles so kommerziell ausgeschlachtet wird, habe ich damit aufgehört. Ist jetzt auch schon ein paar Jährchen her. Bei dem riesigen Angebot kann man auch kein richtiger Sammler mehr sein, der alles hat. Aber manche Dinge/Motive finde ich immer noch niedlich.

Nickname 20.12.2005, 20.38 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wollfee 3

Nun ist es amtlich: ich bin eine Wollfee!
Eine Wollprinzessin dürfte ich wohl auch sein. ;-)

So, nun geht das Überlegen los. Was mache ich für meine Wollprinzessin? Über was könnte sie sich freuen? Was mag sie? Was mag sie nicht? Etc. Etc. Ihr kennt das ja sicher alle.

Aber da wir drei Monate lang Zeit haben, uns kennen zu lernen, und es auch noch den ausführlichen Fragebogen gibt, bin ich guter Hoffnung, dass mir ab und an das Richtige einfallen wird.

Für meine eigene Wollfee habe ich einen kleinen Hinweis: ich habe extra eine separate Seite für dich eingerichtet. In der linken Seitenspalte wirst du direkt dort hin geleitet.
Momentan steht noch nichts drin, aber ich verspreche dir, dass ich spätestens am Wochenende den Fragebogen ausfüllen und für dich dort einstellen werde.
Für das Beantworten möchte ich mir nämlich etwas Zeit nehmen und das nicht jetzt hundemüde zwischen Tür und Angel machen.

So, und nun gehe ich nach einem absolut schrecklichen Tag im Büro gleich ins Bett, um morgen wieder eine Stunde früher zur Arbeit zu fahren und noch ein paar Überstunden mehr zu schieben als ohnehin schon.
Und das in einer momentan hochexplosiven Stimmung.

Gut's Nächtle Euch allen und uns Wollfeen und Wollprinzessinnen wünsche ich eine schöne harmonische Wollfee-Zeit!

Nickname 15.12.2005, 22.11 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Meine Heimatstadt:

Neuss


Aktuell dabei:









Zufallsspruch:
Wenn du schenkst, dann schenke ohne List, sondern mit Geist und denke daran, dass das größte Geschenk immer du selbst bist.

powered by BlueLionWebdesign