Karins Sticheleien
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      


 


In Arbeit im Februar:

Corinth
SMC-Pullover
Camomille
Spectra
Radiance Shawl
Classy Lady Cardigan
Damson (Lace-Version)
Fallmaschen-Jacke
Cables & Lace Jacket
Schachbrett-Jacke
Glockenblume
Rufflicious
Katia-Weste
Noro Cardigan

Auf den Nadeln:
Glockenblume
Rufflicious
Katia-Weste
Bi-directional Vest
Noro-Cardigan
Swing Vest
Flechtmuster-Tuch
Lady Sweater
Revontuli
Stiefmutter-Socken *
Drop-Stitch Shawl
Mrs. Bluejeans *
Perlensocken
Damen-Handstulpen
Quadratpulli
Flechtmuster-Socken
Bindi-Socken
Keyhole Top
Handsome Triangle
Icarus Shawl
Shimmer Socks
Pink Panther
Goldener Drachen
Shikisai-Jacke *
Comfort Shawl
Waffelsocken
Rainbow-Jacke *
Jacke rosa-braun
Arizona-Jacke
6fach-Socken
Modell K
Socken Lifestyle
Boucléjacke
Cape
Schal Counterpoint

To Do:


Vielleicht irgendwann:
(ganz allein für mich)

Filztasche
Birch
Bettsocken
Katzenkorb
Josephine

 Fertig in 2012:

Handytasche blau


8 Gramm

Eure Kommentare:
Tina:
Diesen Freitag haben wir gefeiert. Und ich mu
...mehr

:
Wie uninterressant!!
...mehr

MsYtseJam:
Sowas schönes hab´ ich noch nie gesehen!
...mehr

19sixty:
Als "Nüsser Mädche" (mittlerweile in die Pamp
...mehr

Andrea:
Kopf hoch, deine Mutter braucht dich ...
...mehr

Einträge ges.: 554
ø pro Tag: 0,1
Online seit dem: 13.12.2005
in Tagen: 5025

Blogeinträge (themensortiert)

Thema:

Das alte Jahr verinnt,
das neue Jahr beginnt.
Und immer wieder die Frage:
was bringen die neuen Tage?

Nickname 01.02.2013, 13.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Freitagfüller 132

1. Stürmisch ist manchmal nicht nur die Liebe sondern momentan auch das Wetter draußen.

2. Nichts Bestimmtes ist mein Rezept gegen Erkältung; sie bleibt eh so lange, wie sie möchte und ich nehme nur Asp*r*n Complex, damit man einen Arbeitstag überstehen kann.

3. Apple - ich bin kein "wahrer" Jünger, habe aber einen inzwischen nicht mehr genutzten iPod und ein iPhone.

4. Momentan friere ich an meinen Füßen.

5. Man sagt, dass es immer irgendwie weitergeht - und das stimmt, auch wenn man es sich manchmal nicht vorstellen kann.

6. Ein Paket und eine Rückkehr erwarte ich schon sehnsüchtig.

7. Was das Wochenende angeht: heute Abend freue ich mich auf nichts Besonderes (wie in den letzten drei Wochen meiner AU werde ich allein und mit Schmerzen auf dem Sofa sitzen), morgen habe ich ein Nudelessen geplant und Sonntag möchte ich Formel Eins gucken und mich mit meiner Freundin Martina auf einen Kaffee treffen.


Wer sich auch inspirieren lassen und mitmachen möchte, findet den Freitagsfüller hier.

Nickname 07.10.2011, 11.44 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Freitags

Freitagsfüller # 111

1. Immer wenn ich abends zu Hause bin, zünde ich eine Kerze an und stelle sie für meinen Vater ins Fenster.

2. Der Hintergrund meines Blogs ist hellblau.

3. Der ESC geht mir am Popo vorbei und diesen Lena-Hype kann ich nicht nachvollziehen; schon letztes Jahr war mir das alles too much und so gar nicht mein Geschmack (weder musikalisch noch "menschlich").

4. Eis
für alle!

5. Es überraschte mich, dass gestern am späten Vormittag ein Anruf kam, dass ein Einkauf bei A**i ansteht.

6. Meine Haarfarbe, -länge und "-form" ist mir inzwischen nicht mehr so wichtig; war es eigentlich noch nie.


7. Was das Wochenende angeht: heute Abend freue ich mich auf nichts Besonderes, morgen habe ich einen Besuch in Neuss geplant und Sonntag möchte ich mich weiter erholen und regenierieren nach fast drei Wochen Arbeitsunfähigkeit.

Nickname 13.05.2011, 10.22 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Freitags

Freitagsfüller # 108

1. Auf meiner To-Do-Liste steht Hausputz ganz oben, aber irgendwie kriege ich den A...h nicht hoch...

2. Momentan ist mir nach dem Tod meines Vater vieles egal.

3. Unbedingt zu Ostern gehört für mich eigentlich gar nichts - am meisten vielleicht, dass wir an Karfreitag fasten, das heißt, dass es kein Fleisch und keine Süßigkeiten gibt (so auch heute, wenn ich gleich zu meiner Mutter fahre).

4. Irgendwie ist alles nicht normal und einfach für mich/uns -  jedenfalls nicht in der nächsten Zeit.

5. Für mich war Musik immer schon wichtig.

6. Ist denn unser wunderschöner Strick-(K)Urlaub schon wieder eine Woche vorbei?

7. Was das Wochenende angeht: heute Abend freue ich mich nach dem Mittagessen bei meiner Mutter und den ersten "Aufräumarbeiten" am Grab meines Vaters auf das Beenden meines Test-Strickens, morgen habe ich Einkaufen in Neuss mit Cappuccinotrinken in der Sonne und den Besuch des Kaarster Stricktreffens geplant und Sonntag möchte ich mittags meine Schwiegereltern besuchen und nachmittags irgendwo draußen das schöne Wetter genießen. Und am Montag werde ich mich mit lieben Strickfreundinnen auf der Terrasse des Cafés sitzen und stricken.


Wenn Ihr auch mitmachen wollt, holt Euch hier die "Fragen".

Nickname 22.04.2011, 09.31 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Freitags

Freitagsfüller # 105

1. Nun ist endlich der Frühling in Sicht und es wird langsam wärmer.

2. Die Mieter im Hinterhaus (alles junge alleinstehende Männer) verpennen regelmäßigen ihren jeweils zweiwöchingen Mülldienst, so dass die Mülltonnen nun nicht zum ersten Mal übervoll sind - mich nervt das wirklich sehr.

3. Schuhe kann man/ich nie genug haben, deswegen kaufe ich immer wieder welche; besonders meine High Heels in verschiedensten Farben liebe ich und ich achte darauf, dass die Schuhe farblich zum Outfit passen. Das ist oft ein schöner Hingucker.

4. Braun und grün sind kleidungsmäßig so gar nicht meine Farben.

5. Eigentlich könnte doch einfach jemand mit dem Finger schnippen und meinen Vater wieder auf die Beine bringen, damit wir ihn irgendwann wieder mit nach Hause nehmen können von der Intensivstation.
 
6. Heute bin ich ausnahmsweise mit dem Auto zur Arbeit gefahren, weil ich einen langen Arbeitstag mit "open end" vor mir habe, und das ist auch gut so - also natürlich die Autofahrt nicht der lange Tag *lach*.

7. Was das Wochenende angeht: heute Abend freue ich mich auf den Feierabend nach einer langen anstrengenden Arbeitswoche, morgen habe ich ein Treffen mit lieben Freundinnen und das Wegbringen meines Katers in seine "Urlaubspension" geplant und Sonntag möchte bzw. muss ich mit der Wäsche klar Schiff machen und meinen Koffer für meine auswärtige einwöchige Fortbildung packen!

Möchtest Du auch mitmachen? Dann schau doch hier vorbei.

Nickname 01.04.2011, 08.40 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Augenschmaus

Schaut mal, was ich heute bekommen habe:



Und das Beste ist: es ist ein Geschenk meines Mannes.

Vor ein paar Wochen habe ich eine sehr interessante Rezension über dieses Buch gelesen, war sehr neugierig und habe ihm einfach mal bei einem Online-Buchhändler gezeigt, was man so alles stricken kann.
Darauf hin hat er stehenden Fußes dieses Buch für mich bestellt - natürlich ohne dass ich den blassesten Schimmer hatte.

Ich freue mich sehr über dieses Buch und es sind einige schöne Teile drin. Und es ist bei weitem nicht nur "Unterwäsche" drin, sondern es gibt viele schöne (tragbare) Oberteile und Tops zum Beispiel zu sehen.


Jetzt bleibt nur noch zu klären, ob Erik mir wirklich nur eine Freude machen wollte oder ob er im Geheimen doch hofft, dass ich irgendwann etwas daraus stricken (und dann auch tragen) werde... *ggg*


Eyes' delight

Today I got a copy of this book.

I didn't order it myself but it was a present from DH.
Some time ago I read a review about this book and showed it off to Erik. And he ordered the book immediately for me without telling anything.

I like the book very much and there are many pretty designs.


Now I just have to resolve whether he just wanted to make a gift or whether he hopes that I will knit (and - of course - wear) something from the book... *lol*

Nickname 08.06.2007, 21.19 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ich hab sie alle

gezählt und fotografiert: alle meine Knäuelchen Sockenwolle.

Bei mir war diese Woche VolksWollzählung.

Ich habe die ganze Sockenwolle rausgeholt aus den Schränken, Kartons, Kistchen, Tüten und den regulären Lager-Plastikboxen. Ich habe die Knäuel durchnumeriert - getrennt nach normaler Sockenwolle und Designer-Sockenwolle. Und nochmal ein Extrakistchen für die Sockenbaumwolle und 6fach-Wolle angelegt. Ach ja, meine drei kleinen Lornas schlummern weiterhin in einem eigenen kleinen Kistchen.

Gleichzeitig habe ich die Wolle auch fotografiert, um so immer leicht sehen zu können, welche Wolle ich schon habe oder leichter suchen zu können, wenn ich mal eine bestimmt Farbe oder sogar eine ganz bestimmte Wolle brauche. Auf diese Weise ist also so eine Art Sockenwoll-Archiv entstanden.

Anschließend habe ich die Sockenwolle dann - auch wieder getrennt nach normaler und Designer-Sockenwolle - in meine großen Aldi-Plastikboxen gepackt. Schön ordentlich nach Nummern sortiert und am Ende oben auf den Deckel auch draufgeschrieben, welche Nummernreihen in den Kisten drin sind.

Das war ganz schön viel Arbeit und ich habe die Aktion mehrere Tage verteilen müssen (das ständige Bücken und sortieren ging nämlich ganz schön auf den Rücken).
Aber es hat sich gelohnt.

Nun habe ich einen frischen Überblick, was ich so alles habe und außerdem habe ich zukünftig die Möglichkeit, im PC nachzuschauen, was ich habe.
Spaß gemacht hat es natürlich auch und so manches Knäuel hätte ich am liebsten sofort angestrickt. *g* So habe ich mir ein paar Knäuel direkt in Reichweite gelegt, die ich mir für eines meiner nächsten Sockenpaare vorstellen könnte.

Jetzt hoffe ich nur, dass ich die schöne Ordnung beibehalte und immer auch gleich weiter numeriere und Fotos mache, wenn ich mal etwas Neues kaufen sollte. Aber in den letzten Monaten ist nichts dazu gekommen. Ich war doch ziemlich vernünftig, wenn es um neue Sockenwolle ging. Ich glaube, es müsste schon etwas ganz Außergewöhnliches und Einmaliges kommen, damit ich wieder zuschlage. Denn ich habe ja doch die unterschiedlichsten Farben und Muster vorrätig. Da dürfte ich eigentlich nicht in Verlegenheit kommen, für ein Projekt nicht das Richtige da zu haben. *g*
Aber erlaubt ist, was gefällt. Und wenn mich mal ein neues Knäuelchen allzu sehr anlacht, werde ich es bestimmt auch kaufen. Aber momentan übt nicht wirklich etwas einen Reiz auf mich aus...

Nun müssen die ganzen Wollboxen wieder auf den Speicher hochgetragen werden; hier unten in der Wohnung ist für die vielen Boxen nämlich kein Platz. Das heißt, auf den Schrank passen nur drei der mittleren Größe. Diesen "Handbestand" werde ich mir dann auch hier unten halten, aber alles andere wandert wieder nach oben.
Und da ich schon so fleißig hin- und hergepackt und davon sogar Rückenschmerzen habe, ist Erik so nett, mir zu helfen; er trägt die ganzen Kisten für mich nach oben. Ich muss sie dann nur noch an Ort und Stelle räumen bzw. sortieren, falls ich das möchte.

Na, habe ich meine Urlaubswoche nicht sinnvoll genutzt? *g*

Nickname 21.04.2006, 16.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wo bitte...

... bleibt der Oster-Sonnenschein?
Wenigstens stundenweise könnte es doch mal schön sein.

Aber schon die Karfreitagsprozession fand im Regen statt.
Gestern war es ebenfalls grau in grau und erst am Abend hörte es auf zu regnen.
Heute morgen begrüßten mich auch wieder ein grauer Himmel und Regentropfen auf der Fensterscheibe.
Es regnet ohne Unterlass; es hat noch nicht für eine Minute aufgehört heute. Geschweige denn, dass sich die Sonne gezeigt hätte. Und nach wie vor ist keine Lücke in den Wolken zu entdecken. Grmpf.

Also noch einmal: ich will Sonnenschein und Frühlingswetter!

Nickname 17.04.2006, 13.22 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Frohe Ostern
wünsche ich allen,
die hier vorbeischauen.

Nickname 16.04.2006, 00.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

In 9 Monaten

ist es soweit: es ist Heiligabend!

Da das Wetter ja sowieso eher winterlich denn frühlingshaft ist und weil ich mich gern selber überrasche, bin ich heute morgen zur Creativa gefahren. Ich fand es nicht so spannend/aufregend wie in den vergangenen Jahren, aber mir hat es trotzdem gefallen. Wahrscheinlich ist der besondere Kick verschwunden, wenn man Jahr für Jahr hinfährt.
Schön war's aber trotzdem und ich habe mir einen gemütlichen Tag gemacht. Strickenderweise bin ich mit dem Zug hingefahren, habe mit einem kleinen Frühstück in der Halle begonnen und bin dann von Halle zu Halle gezogen.
Und so wie jedes Jahr hatte ich mir vorgenommen, am Ende meines Rundganges noch ein zweites Mal durch die Halle 4 - die für mich interessanteste - zu schauen. Aber wie jedes Jahr wollte ich hinterher einfach nur nach Hause und bin natürlich nicht mehr druchgegangen. Erst zu Hause fiel mir ein, dass ich doch an einem Stickstand noch mal schauen wollte.
Naja, macht nichts. Da ich momentan eh nicht oft sticke, brauche ich auch nicht noch mehr Vorlagen. *g*

Wollt Ihr meine fette Beute sehen?
In diesem Jahr war ich allerdings mehr konsummäßig unterwegs. Denn als ich so durch die erste Halle ging, fiel mir ein, dass ich gar nicht wusste, welche Stickvorlagen ich im letzten Jahr mitgenommen hatte. Die habe ich seitdem nicht einmal angeschaut... Und so sind in diesem Jahr so ganz andere Dinge in meiner Tasche gelandet als sonst üblicherweise.


Gut, ein bisschen Stickerei muss natürlich sein. So sind die beiden neuen Hefte von Frau Dahlbeck jetzt in meinem Bestand, ebenso wie eine Stickvorlage vom Stickspatz. Ein paar Zentimeter passender Leinenbänder mussten natürlich auch mit.
Die beiden Stränge von Noro sollen ganz was Neues sein. Ich werde mir daraus zwei schmale dekorative Schals stricken. Mal schauen, wie die so werden.



Wolle musste natürlich auch sein. Und da es keine Sockenwolle ist, passen die Bobbelchen prima in mein Gesamt-Diät-Konzept: ich werde immer leichter und die Wollvorräte immer schwerer. *g*
Aber wer hätte da schon nein sagen können? Ein Knäuel kostete 2 Euro, 6 Knäuel 10 Euro und 15 Knäuel gar nur 20 Euro.
Hallo? Allein die Trinidad wäre hier normal im Laden teurer gewesen als bei dem holländischen Anbieter alles drei Wollen zusammen. Da muss man/frau doch einfach zuschlagen, oder?



Um meine angefangenen Strickprojekte katzensicher und hübsch wegpacken zu können, habe ich mir diese schöne Kiste gekauft. Habe sie gestern abend direkt mit dem Wollfee-Abschlussgeschenk bestückt. Jetzt liegt es gut und sicher in der Kiste statt zusammengelegt im Schrank und wartet darauf, verschickt zu werden.
Und die Sommertasche musste einfach mit. Bei den Farben...
Außerdem konnte ich die beiden Sachen direkt nutzen, um die zuvor gekaufte Wolle darin zu verstauen und nicht noch mehr Tüten zu haben. *g*


Ganz ohne Glitzer geht es bei mir natürlich nicht und so habe ich ein paar - im wahrsten Sinne des Wortes - Schmuckstücke ergattern können, die nicht nur echte Schnäppchen waren, sondern auch hervorragend zu meiner Garderobe passen.
Unten seht Ihr einen funkelnden Ring und eine superschöne Haarspange. Links darüber ein Armband. Bei dem gleichen Anbieter habe ich mir letztes Jahr auch schon eines gekauft und liebe es heiß und innig. Dann ein Paar Ohrringe und einen dazu passenden Ring.
Die drei Ringe in der oberen Reihe machten mir so richtig Frühlings- und Sommerlust. Und da der Anbieter mir einen "Fast-Geschenkt-Preis" gemacht hat, sind gleich alle drei in meiner Tasche gelandet.
Ganz oben die Herzen sind nur zur Deko gedacht: sie sind auf der Rückseite an Mini-Wäscheklammern befestigt und man kann sie daher recht vielseitig zu Dekozwecken einsetzen.

Auf dem Rückweg bin ich dann für 1,70 Euro ganz dekadent in der 1. Klasse gefahren, damit ich mich mit meinen Tüten und dem Rucksack nicht zwischen die Leute quetschen muss. So hatte ich einen Zweiersitz (der übrigens auch etwas breiter und großzügiger bemessen ist als sonst) für mich ganz alleine. So konnten meine Tüten auch bequem sitzen und stehen und ich konnte mich in Ruhe gemütlich der morgens begonnenen Socke widmen.
Weit bin ich allerdings nicht gekommen, denn obwohl ich schon um kurz nach 15 Uhr wieder zurück fuhr, war ich etwas kaputt und einfach nur froh, meine Füße ausruhen zu können, da ich ja wusste, dass zu Hause noch allerhand Arbeit auf mich wartet, bevor ich am Sonntag für einige Tage verschwinde.

Nickname 24.03.2006, 19.48 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Meine Heimatstadt:

Neuss


Aktuell dabei:









Zufallsspruch:
Bestimmte Gespräche ersterben, wenn der Respekt vor anderen ins Spiel kommt.

powered by BlueLionWebdesign