Karins Sticheleien
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      


 


In Arbeit im Februar:

Corinth
SMC-Pullover
Camomille
Spectra
Radiance Shawl
Classy Lady Cardigan
Damson (Lace-Version)
Fallmaschen-Jacke
Cables & Lace Jacket
Schachbrett-Jacke
Glockenblume
Rufflicious
Katia-Weste
Noro Cardigan

Auf den Nadeln:
Glockenblume
Rufflicious
Katia-Weste
Bi-directional Vest
Noro-Cardigan
Swing Vest
Flechtmuster-Tuch
Lady Sweater
Revontuli
Stiefmutter-Socken *
Drop-Stitch Shawl
Mrs. Bluejeans *
Perlensocken
Damen-Handstulpen
Quadratpulli
Flechtmuster-Socken
Bindi-Socken
Keyhole Top
Handsome Triangle
Icarus Shawl
Shimmer Socks
Pink Panther
Goldener Drachen
Shikisai-Jacke *
Comfort Shawl
Waffelsocken
Rainbow-Jacke *
Jacke rosa-braun
Arizona-Jacke
6fach-Socken
Modell K
Socken Lifestyle
Boucléjacke
Cape
Schal Counterpoint

To Do:


Vielleicht irgendwann:
(ganz allein für mich)

Filztasche
Birch
Bettsocken
Katzenkorb
Josephine

 Fertig in 2012:

Handytasche blau


8 Gramm

Eure Kommentare:
Tina:
Diesen Freitag haben wir gefeiert. Und ich mu
...mehr

:
Wie uninterressant!!
...mehr

MsYtseJam:
Sowas schönes hab´ ich noch nie gesehen!
...mehr

19sixty:
Als "Nüsser Mädche" (mittlerweile in die Pamp
...mehr

Andrea:
Kopf hoch, deine Mutter braucht dich ...
...mehr

Einträge ges.: 554
ø pro Tag: 0,1
Online seit dem: 13.12.2005
in Tagen: 5031

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Stricken

Dieses war der erste Streich

und der zweite folgt sogleich irgendwann. *g*

Die Herrensocken sind tatsächlich ganz schnell fertig geworden:


Okay, mit Größe 43 sind sie ja auch durchaus im "grünen Bereich". Die Wolle ließ sich absolut gut verstricken und ich habe wieder mal den Eindruck, dass sie etwas weicher ist, als andere Sockenwolle. Es ist eine Trekking XXL von Zitron. Und die schöne Melierung und die tollen Farbübergänge haben mir wieder gut gefallen, auch wenn die Wolle für meine (Strick)Verhältnisse sehr dunkel war.

Inzwischen wächst mein nächstes Paar kontinuierlich und der erste Strumpf ist eben fertig geworden. Mein vorletzter Eintrag scheint mich zu beflügeln. *g*

Und den Candle Flame Shawl werde ich mir wohl heute nachmittag und/oder abend vornehmen, während wir Fußball gucken.


First finish

I finished the man's socks this week. They knit up pretty quickly and the wool is very soft. It's Trekking XXL by Zitron. I enjoyed knitting although the wool is very dark.

The next pair is growing steadily and this evening I will hopefully work on my Candle Flame Shawl.

Nickname 26.05.2007, 13.17 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alle meine Nadeln

sind zwar noch lange nicht in Gebrauch. Aber wenn man links in meine WIP-Liste schaut, kann man trotzdem allerlei Projekte finden, die auf den Nadeln sind.
Allerdings stricke ich derzeit nicht an allen, sondern ein paar liegen - mehr oder minder weit fortgeschritten - in der Kiste und warten darauf, dass sie irgendwann mal fertig werden.

Derzeit habe ich drei Projekte, an denen ich ganz aktuell stricke. Immer mal abwechselnd - ganz so, wie ich Lust und Laune habe:



Da ist als erstes einmal der "Melon Stitch Scarf" aus dem Buch "Victorian Lace Today". Ich stricke ihn aus einer wunderbar flauschigen Wolle - der Venezia Color von Lang. Der Grundfarbton ist himbeer, würde ich sagen. Und dann ist ein Faden mit unregelmäßigem Farbverlauf in allen Farben des Regenbogens mit verzwirnt. Die Farbwechsel sind einfach einmalig.
Ich habe jetzt gut einen Meter gestrickt, habe also etwas mehr als die Halbzeit erreicht, würde ich sagen.
Das Muster ist kurzweilig und sehr eingängig, so dass ich es inzwischen auswendig kann. Es sind ja auch nur sechs Reihen, die man sich merken muss.

Das weiße Gestrick ist der "Icarus Shawl" aus der Interweave Knits Sommer 2006. Auch da habe ich sozusagen Halbzeit, weil ich inzwischen die Hälfte der irgendwann mal über 600 Maschen auf den Nadeln habe. *g*
Aber das Stricken einer Reihe dauert inzwischen ziemlich lang und so wird es noch eine Weile dauern, bis das Schultertuch fertig ist.
Als Wolle habe ich übrigens ein schönes weißes Designergarn gewählt.

Das Dunkle sind ein Paar Männersocken aus einer Trekking XXL von Zitron. Das ist inzwischen schon der zweite Strumpf und ich komme schneller voran, als ich es bei dieser dunklen Wolle erwartet habe. Aber durch die unregelmäßige Melierung sieht die Wolle sehr schön aus und das Stricken ist sehr kurzweilig.

Hm, noch ein paar weitere WIPs gefällig?


Das untere ist mein Candle Flame Shawl.
Mit dem eigentlichen Stricken bin ich fertig; ich denke, dass die jetzige Größe gut ist. Allerdings überlege ich noch ein klitzekleines Bisschen, ob ich nicht doch noch eine weitere Flamme draufsetzen soll. Muss ich noch mal in die Denke gehen.
Dann fehlt nur noch die obere Abschluskante.
Ich denke, dass ich mir das Tuch an Pfingsten wieder vornehmen werde und dann auch fertigstelle, nachdem es nun längere Zeit unbeachtet im Strickkorb lag.

Die angeschlagenen Socken sind meine ersten aus Drachenwolle. Ich sag Euch, die ist vielleicht schmusig weich.
Diese Socken habe ich bereits an Karneval begonnen, als ich mit Sabine bei Zitron war. Es wird Zeit, dass ich mal wieder daran stricke. Denn das ist der Stand vom damaligen Vormittag. Seitdem gab es immer wichtigere Sockenprojekte.
Ich glaube, die sollte ich zu meinem neuen Mitnahme-Projekt machen, oder? Knitting to go sozusagen. *g*

Und das Knäuel ist natürlich noch kein wirkliches WIP, aber ich wollte die Wolle einfach schon mal zeigen, weil sie sozusagen in den Startlöchern steht.
Das ist die Wolle aus dem Sommer-Abo, die ich mit Andrea getauscht hatte. Sie hat ja die Socken aus meinem Tauschstrang längst schon fertig.
Und ich möchte spätestens an Pfingsten mit dem Stricken des schönen Knäuels

beginnen. Ein passendes Muster habe ich auch schon gefunden. Aber erst einmal möchte ich die Herrensocken beenden, damit sie in "Konkurrenz" mit diesem farbenfrohen Strang nicht am Ende doch noch eine Weile unvollendet bleiben werden.
Seht Ihr die tollen Farben, die Kirsten mal wieder miteinander kombiniert hat? Ein schönes Petrol, kräfitges Maisgelb und Rosa. Und an manchen Stellen der Farbübergänge entstand ein helles Grün.

All my needles

aren't really in use but when you look at the sidebar on the left, you can see that I have several works in progress. But some of them haven't seen any stitches for a while now.

On the first photo you can see my actual WIPs which I'm working on regularly.
First there is the "Melon Stitch Scarf" from the book "Victorian Lace Today". I'm using a wonderful fluffy and soft wool: Venezia Color from Lang Yarns. I love to work on this project.
The pattern repeat is very catchy and I know it by heart so that I can do some stitches whenever I want.
I have done about a metre yet and that's halfway done.

The white piece is "Icarus Shawl" from Interweave Knits Summer 2006. As to the stitches this one is half way through too. I have 300 of the more than 600 I will end up with on my needles.
But it takes really a long time to finish a single row and I think I have to wait for this finish patiently.

The dark man's socks are knit from Trekking XXL by Zitron. Knitting is fun, but first I was afraid that the dark wool might be a bit boring though.

On the second photo you see some older WIPs which haven't seen any stitches for some time.

First there's my Candle Flame Shawl which is almost finished. I still haven't decided whether to finish it now or to add another flame. I think I will put some hours into this project at the weekend again.

The socks were started on carnival which we celebrated in February. I knit them during a meet-to-knit with Sabine and didn't do any knitting on them since then. So this will be my next "take-away project" which goes into my handbag so that I can put some stitches in wherever I go and whenever I want to.

Okay, the last one isn't really an actual WIP now but it will be started right after I finish the dark socks.
The pretty wool is from my standing order with Kirsten and I love the combination of these colours very much: pretty teal, bright yellow (like sweet corn) and rose. I chose already the pattern and am about to start these socks at the weekend.

Nickname 23.05.2007, 21.39 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Einfach so

habe ich diese Socken für meine (ehemalige) Kollegin Veronika gestrickt.

Gestern abend haben wir uns nach längerer Zeit mal wieder getroffen - das letzte Mal haben wir uns an Karneval gesehen - und sie hat mich zum Essen eingeladen.
Ja, und damit ich nicht mir leeren Händen dastehe, habe ich ein Paar Socken für sie gestrickt.



Mit etwas längerem Schaft und aus 6fach-Wolle, damit sie keine kalten Füße bekommt, wenn sie abends auf dem Sofa hockt oder ins Bett geht. Und den Schaft kann sie dann ganz nach Belieben variieren: entweder lang lassen, nur das Bündchen zur Hälfte umschlagen oder das Bündchen komplett umschlagen, um es wirklich ganz kuschelig warm zu haben.

Ich freue mich, dass sie sich so über die Socken gefreut hat. *g*


Socks for Veronika

Yesterday I met my colleague Veronika.
We had dinner together and it was Veronika's invitation for me.

So I knit a pair of socks for her. The cuff is extra long so that Veronika can wear the socks in several ways.

I love that she loves the socks. *lol*

Nickname 22.05.2007, 15.51 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Stumpfe Nadeln

Um meiner Socken- und Tücherleidenschaft noch besser frönen zu können, habe ich von einem Anbieter aus Hongkong über Ebay ein paar Bambusstricknadeln ersteigert.

Hoch erfreut war ich, dass ich sie wirklich günstig bekommen habe und dass er auch ein Set Nadelspiele in verschiedenen Zwischengrößen hatte. Genau das Richtige für mich.
Aber genau da fängt das Problem an.

Das erste Nadelspiel musste ich natürlich sofort ausprobieren. 2,75 mm scheinen genau richtig zu sein für mich und die 4fädige Sockenwolle.
Das Nadelspiel ist allerdings sehr stumpf (alle fünf Nadeln) und es war ein K(r)ampf, die Socken damit zu stricken.
Ich dachte, dass sich das mit der Zeit geben würde. Aber selbst jetzt, nachdem ich ein Sockenpaar komplett fertig habe, ist es nicht merklich besser geworden.

Die Nadeln sind nicht rau sondern lediglich stumpf. Das heißt, die Wolle bleibt nicht irgendwo hängen und reißt, sondern sie "klebt" irgendwie an den Nadeln. Sie lässt sich nicht schieben und es "quietscht" beim Stricken.
Das ist sehr lästig, denn man hat ständig das Gefühl, als ob man schwitzige Hände hätte.
Bei den Rundstricknadeln ist übrigens alles so wie gewohnt und ich hatte keinerlei Probleme.


Hat vielleicht jemand von Euch einen Tipp, wie ich diese Stumpfheit bei den Nadelspielen (auch die anderen Größen sind so stumpf, wie ich inzwischen ausprobiert habe) wegbekomme?
Wie gesagt, die Nadeln sind glatt aber halt stumpf.

Ich würde mich freuen, wenn jemand von Euch eine gute und erfolgreiche Idee hat. Ich möchte mich doch so gern an meinen neuen Nadelspielen erfreuen und damit meiner Stricklust frönen können. *g*

Dull needles

I bought some very cheap double pointed bamboo needles on ebay. The seller is from Hongkong and the price really was a good deal.

I already used the first set of needles and knit a pair of socks.
But the needles are dull and knitting wasn't fun.

So I ask you whether you have a hint how to make the needles smooth.

Nickname 20.05.2007, 09.39 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hannoversocken

Diese Socken sind schon eine kleine Weile fertig und irgendwann wollte ich sie auch hier zeigen. Aber da Frau Strickreich so lieb nachgefragt hat, was denn Hannoversocken sind, will ich direkt das "Geheimnis" lüften:



Okay, viel erkennen kann man nicht, daher hier noch ein Blick auf das Muster im Detail:


Das Muster hat Kristin entworfen anlässlich unseres Zugsockings nach Hannover im März. Tja, und was lag da näher, als dieses Paar "Hannoversocken" zu nennen?

Ach ja: gestrickt in Größe 38 und für mich. Jawoll.


Hanover Socks

I finished these socks some weeks ago and as Claudia asked about these special socks, I show them off today.

The pattern is from Kristin who designed it especially for our "train socking" to Hanover in March.
I knit them for myself.

Nickname 19.05.2007, 19.45 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Muttertagssocken

An Muttertag machen wir in unserer Familie nichts Besonderes.

Dieses Jahr haben wir unsere Mutter in ein Café zum Kaffeetrinken eingeladen. Und es ist das erste Mal, das sie seit Jahresbeginn und ihrer Erkrankung zum ersten Mal alleine unterwegs war.
Mein Vater war krank und so ist meine Mutter ganz alleine mit dem Bus in die Stadt gefahren. Es ist zwar nur eine Strecke von ca. 15 Minuten plus einmal 5 und dann 2 Minuten Wegezeit zu Fuß, aber für sie ist das eine enorme Leistung. Wir haben uns so sehr gefreut, dass sie auch alleine gekommen ist und nicht abgesagt hat.

Schenken tun wir ihr eigentlich nichts. Aber so ganz ohne wollte ich nicht gehen und da ich ja ohnehin immer irgendeinen Strumpf auf den Nadeln habe, habe ich mal ein Paar für meine Mutter gestrickt:



Gestrickt aus einem sogenannten Designergarn; wer es kreiert hat, weiß ich leider nicht mehr genau, aber es ist sehr wahrscheinlich eine Kreation von Susanne K. sein. Die Wolle ließ sich übrigens gut verstricken und ich hatte keinerlei Probleme mit "nicht erwischten" einzelnen Fäden.

Hier nochmal ein Blick auf das Bündchen - einmal normal und einmal von der Rückseite -, das eine von mir erdachte Variation des Waffelmusters ist:


Meine Mutter hat sich sehr über die Socken gefreut und findet sie sehr kuschelig. Na also, das richtige Mitbringsel erwischt. Schön.

Mother's Day

I knit these socks for my mother.
We invited our mother to a café for Mother's Day and had a great time. We enjoyed the cake very much. *yummy*
Usually we don't give her any presents for Mother's Day but as I knit these socks for my Mum, I gave them to her last Sunday.

By the way, it was the first time that my Mum left home on her own since the beginning of this year.
She went by bus for 15 minutes and had a way to walk of 5 and 2 minutes. We are very proud of her and were lucky that she came alone (my father wasn't feeling well).

My mother likes the socks very much as they are really cosy and warm.

Nickname 17.05.2007, 18.27 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Verstrickt

habe ich im April einiges.
In Gramm ausgedrückt hört es sich vielleicht nicht viel an, aber für mich ist das absolut rekordverdächtig und noch nie da gewesen.

515 Gramm Sockenwolle habe ich verstrickt;
daraus sind 8 (in Worten: acht!) Paar Socken geworden, und zwar

1 x Größe 27
1 x Größe 33
4 x Größe 38
2 x Größe 39

An "normaler" Wolle habe ich auch einiges verstrickt. Da die Projekte aber noch nicht fertig sind (bei einem muss ich aber "nur" noch die Fäden vernähen), zählen sie gewichtsmäßig noch nicht für die Statistik. Erst wenn alles fix und fertig ist und auch das letzte Fädchen vernäht und alles zusammengenäht ist, kommt der Wollabbau in die Statistik.
Da bin ich eisern. *g* Und vielleicht trägt es auch so manches Mal dazu bei, dass ich inzwischen zumindest bei den Socken die Fäden (fast) immer sofort vernähe, wenn das Paar fertig gestrickt ist.

So, und nun muss ich wieder an die Nadeln, damit meine Muttertagssocken rechtzeitig werden.
Warum ist mir das nur so spät als Idee gekommen, dass ich meiner Mutter ein Paar Socken stricken könnte? Grummel.


Statistics

This is just about how much sock yarn I used in April.
I really finished eight pairs of socks during April. Can't believe.

And now I'm off to my knitting needles again. Need to finish the socks for Mother's Day next week which I just started?
Why didn't I think earlier of knitting a pair of socks for my mother? Arghh.

Nickname 05.05.2007, 11.24 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Mini-Rüschen

Nachdem meine Erwachsenen-Rüschensocken bei Euch großes Entzücken ausgelöst haben, möchte ich Euch auch die Kindersocken zeigen, die ich mit der Mini-Rüsche nach Martinas Anleitung gestrickt habe:



Die beiden Sockenpaare sind für zwei Schwestern. Und damit es keinen Streit gibt, wer denn nun das schönere Paar hat, habe ich sie aus derselben Wolle und mit demselben Muster gestrickt.

Die beiden Mädels (4 und 7 Jahre) sind hellauf begeistert und ganz Feuer und Flamme. Selbst bei den derzeit sehr warmen Temperaturen wollen sie immer die Wollsocken anziehen, damit sie sie ihren Freundinnen zeigen (und dort damit angeben - wie mir elterlicherseits berichtet wurde *g*) können.


Mini ruffles

As many of you liked my ruffled socks, I wanted to show the socks I knit from Martinas pattern for the mini ruffles too.

I knit them for two sisters and decided to knit from the same wool and with the same pattern so that they won't argue who has got the most beautiful pair. *lol*

The girls (aged 4 and 7) don't want to take off the socks although it is really hot right now. But they always want to show them (off *lol*) to their friends (as the parents told me).

Nickname 03.05.2007, 07.55 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Rüschensocken

Nachdem diese Rüschensocken schon in etlichen Blogs zu bewundern waren und ich solch mädchenhafte Designs sowieso mag, lag es natürlich nah, dass ich mir auch eine Rüschensocke mache.

Hier ist also mein Paar, ganz allein für mich:


Gestrickt aus industrieller Sockenwolle von Wollpapst.
Das Stricken hat Spaß gemacht, auch wenn die 192 Maschen, die ich anfangs auf der Nadel hatte, sowie die verschränkt gestrickten Maschen natürlich die Sache etwas mühseliger machten. *g*

Aber schön sind sie und ich freue mich über meine ersten Rüschensocken.


Ruffled socks

Many knitters over here in Germany already knit these ruffled socks which Ute created for her daughter.

As I like girlish accessory I really had to knit a pair for myself.

I enjoyed knitting very much and at the beginning it was quite difficult with the 192 stitches on my needles and the many stitches knit through the back though.

But they are beautiful and I enjoy my first ruffled socks.

Nickname 01.05.2007, 19.10 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Zahl des Tages

167 - das ist die Zahl des Tages.

So viele Maschen habe ich nämlich jetzt am Abend auf der Nadel, nachdem ich erst heute mittag mit (m)einem neuen Projekt angefangen habe:



Das soll mal der Icarus Shawl aus der Interweave Knits Sommer 2006 werden.

Auf Bildern gesehen habe ich den Icarus Shawl bereits in diversen Blogs und irgendwie stand er wohl auch ganz unbewusst auf meiner Wunschliste. Aber ganz weit unten.
Als ich jedoch Elke bei Daniela beobachten konnte, wie sie fleißig an ihrem hellblauen Icarus Shawl nadelte, ist der Funke vollends übergesprungen. Ich konnte einfach nicht die Augen von dem schönen Tuch lassen. *g*

Und so suchte ich zu Hause angekommen stehenden Fußes ein Garn und die Anleitung und habe gestern mittag sofort begonnen. Es hat dermaßen in den Fingern gejuckt, dieses Projekt zu beginnen, dass ich nicht noch einen Tag hätte warten können... *g*
Kennt Ihr das auch?

Nachdem ich in der letzten Zeit viele echte Lace-Projekte gestrickt habe (das heißt, sowohl Hin- als auch Rückreihe werden mit Muster gestrickt), ist dieser Shawl mal eine willkommene Abwechslung, weil die Rückreihen einfach links abgestrickt werden.
Das Muster auf der rechten Seite ist sehr eingänging und obwohl ich natürlich die Maschen mitzählen muss, ist es trotzdem eine Art "mindless knitting".
Und ganz bewusst habe ich ein "robusteres" Garn gewählt, weil ich ja gerade erst etliche Projekte aus ganz dünner Wolle gestrickt habe.
Entschieden habe ich mich für ein sogenanntes "Designer-Garn" in der Grundfarbe weiß, dem dann ein farbiger Lurexfaden und ein hauchdünner Faden in pastelligem Farbverlauf beigemischt wurden.


Number of the day

167 - that's the number of the day.

This is the number of stitches I have on my needles now since I started knitting the Icarus Shawl from Interweave Knits Summer 2006 issue a few hours ago.

Okay, I've seen this shawl several times in many blogs before but when I met Elke last week who was knitting on her light blue Icarus Shawl, I couldn't think of anything else but starting one on my own. And so I did immediately the day after. *lol*

As I did many "real" lace projects (which means to knit a pattern at the right and the wrong side) during the last weeks, this is kind of a "mindless knitting" project as the wrong side only calls for purl stitches. And the pattern on the right side is very catchy too. I have to count stitches though.

I chose a cotton wool for this project as I didn't want to knit another shawl with a thin lace wool and I just wanted to create another look.
It's a white cotton mixed with a thin coloured Lurex ply and a thin ply coloured in pastels.

Nickname 28.04.2007, 22.38 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Meine Heimatstadt:

Neuss


Aktuell dabei:









Zufallsspruch:
Jugend und verlorene Zeit kommen nicht wieder in Ewigkeit. (Deutsches Sprichwort)

powered by BlueLionWebdesign