Karins Sticheleien
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      


 


In Arbeit im Februar:

Corinth
SMC-Pullover
Camomille
Spectra
Radiance Shawl
Classy Lady Cardigan
Damson (Lace-Version)
Fallmaschen-Jacke
Cables & Lace Jacket
Schachbrett-Jacke
Glockenblume
Rufflicious
Katia-Weste
Noro Cardigan

Auf den Nadeln:
Glockenblume
Rufflicious
Katia-Weste
Bi-directional Vest
Noro-Cardigan
Swing Vest
Flechtmuster-Tuch
Lady Sweater
Revontuli
Stiefmutter-Socken *
Drop-Stitch Shawl
Mrs. Bluejeans *
Perlensocken
Damen-Handstulpen
Quadratpulli
Flechtmuster-Socken
Bindi-Socken
Keyhole Top
Handsome Triangle
Icarus Shawl
Shimmer Socks
Pink Panther
Goldener Drachen
Shikisai-Jacke *
Comfort Shawl
Waffelsocken
Rainbow-Jacke *
Jacke rosa-braun
Arizona-Jacke
6fach-Socken
Modell K
Socken Lifestyle
Boucléjacke
Cape
Schal Counterpoint

To Do:


Vielleicht irgendwann:
(ganz allein für mich)

Filztasche
Birch
Bettsocken
Katzenkorb
Josephine

 Fertig in 2012:

Handytasche blau


8 Gramm

Eure Kommentare:
Tina:
Diesen Freitag haben wir gefeiert. Und ich mu
...mehr

:
Wie uninterressant!!
...mehr

MsYtseJam:
Sowas schönes hab´ ich noch nie gesehen!
...mehr

19sixty:
Als "Nüsser Mädche" (mittlerweile in die Pamp
...mehr

Andrea:
Kopf hoch, deine Mutter braucht dich ...
...mehr

Einträge ges.: 554
ø pro Tag: 0,1
Online seit dem: 13.12.2005
in Tagen: 5031

Zahl des Tages

167 - das ist die Zahl des Tages.

So viele Maschen habe ich nämlich jetzt am Abend auf der Nadel, nachdem ich erst heute mittag mit (m)einem neuen Projekt angefangen habe:



Das soll mal der Icarus Shawl aus der Interweave Knits Sommer 2006 werden.

Auf Bildern gesehen habe ich den Icarus Shawl bereits in diversen Blogs und irgendwie stand er wohl auch ganz unbewusst auf meiner Wunschliste. Aber ganz weit unten.
Als ich jedoch Elke bei Daniela beobachten konnte, wie sie fleißig an ihrem hellblauen Icarus Shawl nadelte, ist der Funke vollends übergesprungen. Ich konnte einfach nicht die Augen von dem schönen Tuch lassen. *g*

Und so suchte ich zu Hause angekommen stehenden Fußes ein Garn und die Anleitung und habe gestern mittag sofort begonnen. Es hat dermaßen in den Fingern gejuckt, dieses Projekt zu beginnen, dass ich nicht noch einen Tag hätte warten können... *g*
Kennt Ihr das auch?

Nachdem ich in der letzten Zeit viele echte Lace-Projekte gestrickt habe (das heißt, sowohl Hin- als auch Rückreihe werden mit Muster gestrickt), ist dieser Shawl mal eine willkommene Abwechslung, weil die Rückreihen einfach links abgestrickt werden.
Das Muster auf der rechten Seite ist sehr eingänging und obwohl ich natürlich die Maschen mitzählen muss, ist es trotzdem eine Art "mindless knitting".
Und ganz bewusst habe ich ein "robusteres" Garn gewählt, weil ich ja gerade erst etliche Projekte aus ganz dünner Wolle gestrickt habe.
Entschieden habe ich mich für ein sogenanntes "Designer-Garn" in der Grundfarbe weiß, dem dann ein farbiger Lurexfaden und ein hauchdünner Faden in pastelligem Farbverlauf beigemischt wurden.


Number of the day

167 - that's the number of the day.

This is the number of stitches I have on my needles now since I started knitting the Icarus Shawl from Interweave Knits Summer 2006 issue a few hours ago.

Okay, I've seen this shawl several times in many blogs before but when I met Elke last week who was knitting on her light blue Icarus Shawl, I couldn't think of anything else but starting one on my own. And so I did immediately the day after. *lol*

As I did many "real" lace projects (which means to knit a pattern at the right and the wrong side) during the last weeks, this is kind of a "mindless knitting" project as the wrong side only calls for purl stitches. And the pattern on the right side is very catchy too. I have to count stitches though.

I chose a cotton wool for this project as I didn't want to knit another shawl with a thin lace wool and I just wanted to create another look.
It's a white cotton mixed with a thin coloured Lurex ply and a thin ply coloured in pastels.

Nickname 28.04.2007, 22.38| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Stricken | Tags: Icarus Shawl

Stricktreffen in Wuppertal

Wir Strickerinnen in und um Wuppertal möchten uns gern regelmäßig treffen.
Ein paar interessierte "Gleichgesinnte" gibt es in der Umgebung und wir hoffen nun, dass wir einen Termin finden werden, der möglichst vielen passt.

Für unser erstes Treffen nutzen wir nächste Woche den Feiertag; dann werden wir auch über einen (hoffentlich regelmäßigen) Termin für weitere Treffen sprechen.

Wir treffen uns diesmal

am 1. Mai 2007

ab 11:00 Uhr

in Wuppertal

im Café im Botanischen Garten
(auch Orangerie im Botanischen Garten genannt).

Wer dabei sein möchte, ist herzlich willkommen. Egal ob er/sie regelmäßig dabei sein möchte oder einfach nur dieses eine Mal.

Den Botanischen Garten kann man selbstverständlich mit dem Auto erreichen und es sind ausreichend Parkplätze vorhanden.
Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man gut hin. Der Bus, der natürlich vorher auch am Hauptbahnhof hält, bringt einen direkt bis zum Eingang. Die Haltestelle heißt praktischerweise "Botanischer Garten".

Wer sein Kind mitbringen muss/möchte, kann dies gern tun. Im Botanischen Garten kann man viel entdecken und lernen über die Bäume und Blumen; einen Spielplatz gibt es auch. Und rund um die Terrasse können sich die Kinder in Sicht- und Rufweite ebenfalls gut beschäftigen.

Wer möchte, kann sich gern bei mir melden, damit wir einen nicht zu kleinen Tisch reservieren. Aber auch spontane Mitstricker sind natürlich gern gesehen. Platz ist ja bekanntlich in der kleinsten Hütte und wir werden schon alle gemütlich beieinander sitzen können.

Falls Ihr mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt, können wir uns gern am Hauptbahnhof treffen und die zehn Busminuten gemeinsam fahren. Meldet Euch einfach bei mir, damit wir uns verabreden können.

Ich freue mich, wenn die eine oder andere am Dienstag Zeit und Lust hat, dabei zu sein.


Meet-to-knit

We'll organise a meeting for knitters at Wuppertal on a regular basis.

Next week's Tuesday is a holiday over here in Germany and we'll meet for the first time and think about a regular date for our meet-to-knit.

Nickname 26.04.2007, 13.44| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Mitmachen und Dabeisein | Tags: Stricktreffen, Wuppertal, meet-to-knit,

Alle Mann an Bord

Heute stechen wir in See und jede von uns kann es zu jeder Zeit treffen.


Nickname 26.04.2007, 09.30| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Mitmachen und Dabeisein | Tags: Wollpirat

Wer

hat mir den "Blaubeermuffin" aus dem Korb geklaut?

Na ja, muss ich mich wohl mit dem "Himbeerkuchen" und der "Mandarinentorte" z. B. zufrieden geben... *g*

Nickname 25.04.2007, 21.06| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Dieses und Jenes

Weißer Sonntag

Im Jahr 1976 - also vor einunddreißig Jahren - war der 25. April ein Sonntag.

Woher ich das weiß?
Ganz einfach: es war der Weiße Sonntag und ich bin zur Erstkommunion gegangen.

Hach, wie gern hätte ich ein langes Kleid gehabt.
Aber stattdessen bekam ich nur ein knielanges (ja, das war damals Mode) und dazu noch gebraucht gekauftes von der Tochter einer Arbeitskollegin meiner Mutter.

Auch die Gewissheit, dass nur eine einzige der über 100 Kommunionkinder ein langes Kleid (mit Pelzjäckchen) anhatte, tröstete mich damals nur wenig.
Dafür wurden die Mädchen meiner Kirchenbank - ich saß als erste in der Reihe - aber der bestaussehende Messdiener ab. Eigentlich saß ich bei den Proben zunächst als zweites Mädchen in der zweiten Reihe. Da aber Heike, die auf dem ersten Platz saß, dann plötzlich nicht mehr wollte, weil sie nicht mit Hansi gemeinsam zum Kerzenopfer gehen wollte, kam ich in den Genuss vom nettesten Messdiener mit meiner Reihe abgeholt zu werden. *g*

Komisch, dass mir das gerade jetzt einfällt. Denn an dem Sonntag damals hatte ich ganz andere Dinge im Kopf.

Auch wenn ich auf einem der offiziellen Fotos (die in der Woche nach der Kommunion gemacht wurden)

nicht sehr glücklich aussehe und eher skeptisch dreingucke, war es ein schöner Tag.

Und dass ich auch Spaß hatte, zeigen die Fotos, die beim Nachmittagsspaziergang im Botanischen Garten (der war in der Straße, in der ich damals gewohnt habe) gemacht wurden.

Hier ist noch alles ordentlich und "gesittet":

Der junge Mann ist übrigens mein Bruder und die beiden Erwachsenen sind nicht meine Eltern (mein Papa hat ja fotografiert). Es sind mein Onkel Erich und meine Tante Elvira, die inzwischen leider beide verstorben sind.
Wenn ich auch damals vieles an meinem Onkel nicht verstanden habe und es manchmal genervt hat, dass er einem immer etwas beibringen wollte, habe ich ihn seit seinem Tod schon manches Mal vermisst und mir gewünscht, dass er noch da sein und ich von ihm lernen könnte.

Hier mal mein Bruder und ich allein:


Und hier stiftet uns mein Onkel gerade zu "Unfug" an:

So, wie er leibte und lebte: er konnte streng und ernst sein, hatte aber auch immer wieder Zeit für Scherze, wenn es angebracht war.



April 25th, 1976

- yes, 31 years ago - was a Sunday.
You wonder why I know it?
It was the Sunday after Easter and it was the day of my First Holy Communion.

I wanted to have a long dress but that wasn't up-to-date at this time and there was only a single girl in our group of more than 50 girls (and more than 50 boys) who had a long dress.
So I was in good company with the other children.
It was a beautiful day which I still remember well.

The first picture is one of the official photos which were taken a few days after the Communion. I look a bit sad on this photo but with the photos which were taken at the botanical garden which was located in the street where I lived you see that I really enjoyed this day.
By the way, the young boy in the picture is my brother and the grown-ups are my uncle Erich and aunt Elvira.

Nickname 25.04.2007, 10.00| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Leben

Anstrickbild

Meinen heutigen freien Tag habe ich nicht nur genutzt, um ein paar Briefe/Päckchen zur Post zu bringen und einen leckeren Marmorkuchen (ich lasse ihn mir bereits schmecken - *mjam*) zu backen, sondern ich habe auch ein Knäuel aus dem handgefaerbt.com Sommer-Abo angestrickt.
Natürlich habe ich mir dazu den Strang ausgesucht, der mir von Anfang an am besten gefallen hat.

Schon ein paar Tage lang habe ich überlegt, welches Muster ich nehmen könnte. Ich hatte da ein Muster mit Hebemaschen im Auge, mit dem ich mal ein Paar Socken geschenkt bekommen habe. Dieses Muster ist jedoch aus einem Buch, das ich (noch?) nicht besitze und vom genauen Anschauen der Socken konnte ich leider nichts "Herauslesen" zum Nachstricken.

Außerdem hatte ich keine Idee, wie die Wolle denn nun im Farbverlauf mustern würde. Und so entschied ich mich für "karo einfach" und stricke alles einfach glatt rechts, um nicht evtl. ein Muster auszusuchen, das man im Farbverlauf eh nicht sieht oder das den schönen Farbverlauf nicht richtig zur Geltung bringt.
Lediglich für das Bündchen habe ich mir meine eigene Variation des Waffelmusters ausgedacht:



Die Farben sind einfach toll. Zitronengelb, leicht "pinkig" rosa und mint. Und die leichte Spiralmusterung gefällt mir auch. Schon gut, dass ich mich für musterlose Socken entschieden habe, oder?

Und meine Rosenholznadeln von Holz & Stein runden das Strickerlebnis ab. Es ist ein wahrer Genuss, mit diesen Nadeln zu stricken. Da kommen die Rosenholznadeln der anderen Hersteller, die ich besitze, bei Weitem nicht mit. Diese sind einfach um Klassen besser, ja die besten überhaupt und das Stricken wird zu einem sinnlichen Erlebnis.
So lieb ich das.


Casting on

Today I started to knit the first skein I got with my subscription from handgefaerbt.com last week. I chose the skein I liked best from the first moment.

First I was thinking about using a pattern but couldn't make up my mind as I wasn't sure how the colouring of the hand-dyed wool would come out. So I decided to do some "mindless knitting" with this project. Just knitting stitches.

I'm satisfied how the colouring is coming out with the spirals. And the colours are gorgeous too: citreous yellow, pink and teal. Aren't they?

Moreover I'm using my rosewood needles from Holz & Stein again. Wow, what a feeling. I love them very much and they feel much better than the rosewood needles from other manufacturers I tried too. It's really a sensual experience to knit with these needles. Just perfect for the beautiful hand-dyed wool.

Nickname 24.04.2007, 20.38| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Stricken | Tags: Socken, socks, handgefaerbt,

Ich bereue nichts

Non. Rien de rien. Non, je ne regrette rien.

Nein, wirklich, ich bereue nicht(s).
Jedenfalls nicht, dass ich mein Opal-Abo gekündigt habe.
Auch wenn mich selber kein Paket erwarten würde, wartete ich mit ein wenig Spannung auf die Auslieferung des Opal-Abos.

Tja, und was ich dann nach mehrwöchiger Verspätung gegenüber dem angekündigten Auslieferungstermin sah, machte mich weder neidisch noch traurig. Nee, da gefiel mir nichts wirklich. Ein einziges Knäuel hat mir ganz gut gefallen: Blockstreifen in Sandtönen, braun und rot. Aber ein Must-Have ist das auch nicht unbedingt. Halt das einzige, was mir ganz gut gefiel.
Und der Regenwald III - nee, der scheint nu gar nicht mein Fall zu sein.

Nö. Da bin ich also froh, dass ich das Opal-Abo abbestellt und dafür das handgefaerbt-Abo begonnen habe.
Das nenne ich eine weise Entscheidung. *g*

Aber allen, die es haben und mögen, wünsche ich natürlich viel Spaß beim Verstricken. Ich werde mir auch weiterhin gern die Ansaubilder ansehen.
Es ist doch schön, dass unsere Geschmäcker verschieden sind. Aber ich bin mit meiner Entscheidung momentan zufrieden.


I don't regret that I cancelled my subscription to Opal wool and started a subscription to wool from handgefaerbt.com.

I was very curious about the Opal wool that came in April. But when I saw the different balls of Opal wool I knew that it was right to cancel my subscription.

It was a wise decision. *lol*

Nickname 23.04.2007, 19.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Dieses und Jenes

Zufallsspruch

Wie wahr:

Wir müssen erst in der Fremde leben,
um zu begreifen, was wir an der Heimat besitzen.

Ich hing ja immer schon an meiner Heimatstadt Neuss und war ihr immer sehr verbunden. Seitdem ich nun schon etliche Jahre nicht mehr dort wohne, merke ich immer mehr, wie sehr mir meine Heimat fehlt und ich lasse keine Gelegenheit aus, dort zu sein.

In Zusammenhang mit Wuppertal spreche ich immer nur davon, dass ich hier jetzt wohne/lebe, aber diese Stadt wird nie meine Heimat werden. Vielleicht mal mein Zuhause.
Aber meine Heimat ist und bleibt Neuss am Rhein.
Vielleicht werde ich ja irgendwann wiederkommen.


Nickname 22.04.2007, 12.42| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Hören, sehen, lesen | Tags: Zufallsspruch

Vergeben

ist der gestern angepriesene Lachs-Kiwi-Strang; er hat ein neues Zuhause gefunden. Schon wenige Minuten nachdem der Post veröffentlicht war, hatte ich eine PM und wir waren uns auch bald einig.

Für alle anderen tut es mir leid, aber Andrea war halt am schnellsten und ich wollte zügig zuschlagen. Ich ahnte ja nicht, dass mehrere "scharf" auf eben diesen Strang waren.
Besonders tut es mir für meine Wichtelpartnerin Birgit leid, die gern ihre Geburtstagswichtelsocken aus diesem Strang gehabt hätte.
Aber ich bin mir sicher, ich werde einen anderen schönen Kirsten-Strang für Dich finden. *g*


The skein I offered yesterday has a new home now. Andrea liked my kiwi-salmon skein and so we made the deal.

I'm sorry for the knitters who wanted to swap too.

Nickname 20.04.2007, 18.58| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Dieses und Jenes

Sommer-Abo ist da

Gestern durften wir ja schon in etlichen Blogs erste Bilder der einzelnen Abo-Lieferungen sehen. Heute ist "endlich" auch mein Sommer-Abo von handgefaerbt.com gekommen. Seht selbst, welche Stränge mich überrascht haben:



Da hat Kirsten wieder schöne Stränge gefärbt. Mein absoluter Favorit ist der Strang ganz rechts. Ich denke, den werde ich bald anstricken. Für mich. *g*
Die ersten beiden Stränge von links gefallen mir auch ganz gut; allerdings dauerte es ein bisschen, bis ich mich mit ihnen angefreundet hatte...
Der zweite Strang von links ist dagegen gar nicht mein Fall. Je länger ich darauf gucke - es ändert nichts an meiner Meinung. *g* Es sind einfach nicht meine Farben.

Also falls jemand von Euch diesem Strang

ein liebevolles neues Zuhause geben möchte, dann melde Dich doch einfach per Mail bei mir. Tauschen möchte ich allerdings nur gegen einen anderen "Kirsten-Strang" - der natürlich  nicht zwingend aus dem Sommer-Abo sein muss. Aber gefallen sollte er mir halt, gell?
Da die Farben auf jedem Bildschirm anders aussehen (bei mir kommt es im Vergleich zum Original gut hin), kommt auch noch eine kurze verbale Beschreibung. Ich würde sagen es ist kiwigrün (also vom Inneren einer Kiwi) mit kräftig lachs.
Würde mich freuen, wenn ich mit jemandem von Euch tauschen könnte, so dass dieser Strang nicht ein ungeliebtes unendliches Dasein in einer dunklen Kiste führen muss. *g*

Today the wool from my subscription to handgefaerbt.com finally arrived. Kirsten again hand-dyed some very nice skeins.
With a subscription you get 4 skeins four times a year - the colours are related to the coming season. So these are my summer skeins.

The skein on the right is my favourite one. I like it best.
The two skeins on the left are nice too.
I don't like the second skein - seen from right to left -, so I asked if anyone would like to swap.

Nickname 19.04.2007, 18.58| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Stash | Tags: Handgefaerbt

Ballettstunde

"Ein bisschen Bewegung kann nicht schaden" dachte sich wohl mein Alfons, als ich ihn neulich in der frisch gesäuberten und polierten Badewanne antraf.

Erst einmal verweilen wir ein wenig in der Grundstellung. Wir wollen uns ja nicht direkt zu Anfang überanstrengen. *g*

Ach ja, und wehe mir kommt jemand zu nahe oder sagt etwas zu meinem Tanzstil...

Vorsichtig und langsam lehnen wir uns zurück und heben dabei ein wenig das linke Bein.

Jaaa, Bewegung tut gut.

Und jetzt wieder vor, das linke Bein immer noch angehoben.

Sieht das nicht akrobatisch aus?

Und gaaaaaanz wichtig: bei Sport und Bewegung darf man das Trinken nicht vergessen:


Ja, guck Du nur. So viel Sport macht müde und Stretching ist ja auch wichtig. Also leg ich mich mal hin.

Du bist ja immer noch da.

Aber ist mir egal. Ich mach jetzt einfach die Augen zu.


Und schlaf erst einmal ganz gemütlich eine Runde in Mamas Bett.



Ballet school

This is just a photo love story on my cute cat Alfons.

I thought it looked like an hour at ballet school when he was sitting in different positions in the just now cleaned bathtub.

After the "hard" hour of ballet he took a drink at the fresh water bar and went to bed. Of course it is my bed. For him it is just the best place to relax after this hard day of workout. *lol*

Nickname 10.04.2007, 18.47| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Katzen | Tags: Katzenfotos, ,

Was Neues

habe ich, und zwar angefangen zu stricken.

Lace Knitting scheint süchtig zu machen. Denn kaum hatte ich das erste Tuch abgekettet, musste ich gleich das nächste anfangen. Jetzt habe ich insgesamt schon drei fertig (ja, die anderen beiden bekommt Ihr auch noch zu sehen) und es juckte mir die ganze Zeit schon in den Fingern, endlich das nächste anzufangen.

Da die anderen drei allesamt Geschenke waren, möchte ich unbedingt eines für mich selber stricken. Von Anfang an hat mir das "Handsome Triangle" auf Seite 30 aus dem Buch "Victorian Lace Today" sehr gut gefallen.
Ich hatte schon ein paar Bobbel der Kidsilk Spray hier, aber da die vier Knäuel nicht reichen werden, wollte ich sicher sein, dass ich von derselben Partie noch Nachschub bekomme, bevor ich anfange.

Am Samstag war es soweit: als ich mich mit meiner Prinzessin Melli getroffen habe, hat es uns natürlich auch wieder in die Stecknadel verschlagen (wie praktisch, dass das für uns beide eine passable Entfernung ist, um uns zu treffen *g*). Ich war mir nicht sicher, ob ich die Wolle damals dort gekauft hatte oder ob ich sie doch woanders her hatte. Ist ja auch egal. Denn in der Stecknadel habe ich noch drei Knäuel derselben Partie erstehen können.
Und somit stand einem Anfang endlich nichts mehr im Wege.

Gleich gestern habe ich begonnen und nach 28 Reihen sieht es so aus:


Okay, vom Muster kann man noch nicht viel erkennen. Aber dafür könnt Ihr die wunderschöne Farbe sehen. Es ist die Farbe Nummer 574 der Kidsilk Spray von Rowan.

Und passen die Nadeln aus meinem Boye Nadelset nicht toll zu der Wolle?
Das ist aber eher purer Zufall, denn die einzelnen Nadelstärken haben ja unterschiedliche Farben. Und die Farbe der Vier-Millimeter-Nadel ist nun mal lila.
Ich versuch es einfach mal. Wobei ich schon merke, dass ich noch fester stricke als sonst. Und wer mich kennt, weiß, was das heißt. *g*
Und das obwohl - oder gerade weil - die Wolle so wunderbar leicht über die Nadeln rutscht.
Vielleicht werde ich also doch wieder zu den normalen Bambusnadeln wechseln, damit das Stricken auch vergnüglich bleibt und nicht zum Krampf wird.

Ach ja, noch was: das Projekt ist ganz schön anstrengend. Beide Reihen, also sowohl die Hin- als auch die Rückreihe werden im Muster gestrickt. Es gibt in jeder Reihe Umschläge und zusammengestrickte Maschen. Da kann man also nicht einfach mal zwischendurch ein paar Reihen nadeln. Sondern man muss jedes Mal die Vorlage nehmen und höllisch aufpassen, wo man gerade dran ist.
Aber das schöne Tuch (jedenfalls sieht es in dem Buch wunderschön aus) ist die Arbeit allemal wert.

Something new

Lace knitting really is addictive.
Just when I finished the first shawl I had to start the next one immediately. Now that I binded off the third one, I really wanted to start another one.

I chose "A Handsome Triangle" on page 30 of "Victorian Lace Today". And this one is for nobody else but me! The three scarves I knit during the last weeks were presents and so I wanted to knit another one for myself.

I had already four balls of the wool but I think that isn't enough so I wanted to make sure that I can get some more balls from the same dye lot before starting this new project.
On Saturday I met with my friend Melli and we visited the yarn store at Siegen. Lucky me, they had some balls from the same dye lot. So I bought three more balls - just to be sure that I won't run out of yarn.
I will add a ruffle to the scarf and so I will need a lot of yarn - many yards more than indicated in the pattern.

On Sunday I started knitting and the picture shows my progress after 28 rows. There's not much to see of the pattern, but you can imagine the beautiful colour. I use Rowan's Kidsilk Spray, colour no. 574.

Aren't the needles of my Boye needlemaster just perfect for this project?
By chance the 4mm needles are lilac too. But I think of changing to my bamboo needles again as I knit always very firm. But when using the lilac needles it is much firmer than usual and the stitches don't slide on the needle. So knitting would be a hard job.

By the way: this scarf needs my full concentration. There are yarnovers and "knit-togethers" in every row. So it's not a project for in-between but you always have to be aware that you follow the instructions correctly.

Nickname 10.04.2007, 14.13| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Stricken | Tags: Victorian Lace, Handsome Triangle,

Weggegeben

haben wir heute unser "altes" Auto und im nächsten Monat werden wir unser neues bekommen.

Okay, das "ganz alte" Auto - also das neun Jahre alte Cabrio - haben wir noch. Aber den Toyota, den wir von meinen Schwiegereltern übernommen haben, haben wir heute weggegeben. Noch nicht einmal zwei Jahre hatte er auf dem Buckel und es ist auch nichts dran an dem Auto, aber es war einfach nicht das Richtige für uns.

Und so kommt in etwa einem Monat ein kleiner roter Flitzer ins Haus. Umweltgedanken standen beim Kauf übrigens sehr stark im Vordergrund. Mehr noch als das Fahrvergnügen.

Old and new car

Today we gave away our "old" car and we will get a new one in May.

I must admit that our "very old" car - our nine years old convertible - is still with us. But the Toyota which we got from my parents-in-law is now at the car dealer. It is not even two years old yet and it is nothing wrong with it either but it just wasn't the right car for us.

So we will get a red runabout next month. By the way, for our decision ecological aspects were more important for us than the fun of driving.

Nickname 10.04.2007, 10.58| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Dieses und Jenes

Spannung

ist absolut wichtig, wenn es um Lace Knitting, also Spitzenstrickerei, geht.

Was vorher noch wie ein kleines "Häufchen Elend"


aussah, obwohl ich es für das Foto schon einigermaßen in Form gezogen hatte, sieht auf der Matte beim Spannen plötzliche so aus:



Das ist ja wohl ein himmelweiter Unterschied, oder?
Nicht nur, dass man das Muster plötzlich ganz deutlich erkennen kann, sondern auch die Größe verändert sich natürlich.

Ich habe dieses Tuch - Stripes & Torchon Lace aus "Victorian Lace Today" - meiner Freundin Martina zum Geburtstag geschenkt.
Und was soll ich sagen? Sie war hin und weg. Richtige Bedenken hatte ich zwar nicht, aber so ein Restzweifel blieb, ob solch ein Tuch wirklich das Richtige für sie wäre.
Aber ich scheine voll getroffen zu haben.
Ich kenne sie halt doch gut. *g*

Gestrickt habe ich das Tuch aus Uru Merino Lace; den Namen der Farbe weiß ich leider nicht mehr.
Es ist circa 180 Zentimeter lang und 85 Zentimeter breit. Verbraucht habe ich 122 Gramm Wolle. Also ein Leichtgewicht, das hoffentlich trotzdem warm halten und Martina vor weiteren Nacken- und Rückenverspannungen verschonen wird.


Blocking


is absolutely essential to lace knitting.

The first picture shows my shawl before blocking. On the second photo you can see the shawl while blocking it. Immediately you can see the pattern and the size is just different than before.

The shawl is Stripes & Torchon Lace from "Victorian Lace Today". My best friend Martina got it as a present for her birthday.
What to say? She is absolutely happy with it. I had no doubt but was not quite sure if a shawl is really to her taste. But I really hit the bull's eye with my choice.
You see: I know her quite well. *lol*

I used Uruwool Pure Lace Merino, I don't remember the colour though. The shawl is about 180 centimetres long and 85 centimetres wide. I used 122 gram of wool and I really hope that this little bit of wool will keep my friend warm and protect her against further problems with her neck and back.

Nickname 09.04.2007, 19.50| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Dieses und Jenes | Tags: Stripes and Torchon, Victorian Lace,

Geburtstagsgeschenk von Jacky

Aus der fernen Schweiz hat die liebe, liebe Jacky ebenfalls an mich gedacht und mir eine schöne Überraschung bereitet:



Seht Ihr das tolle Leinentuch mit den süßen Katzen und Katzenpfötchen? Da schlägt das Herz einer vierfachen Katzenmutter doch gleich höher.
Und das Tee-Paket enthält alles, was man für einen gemütlichen Tee-Abend braucht. Zuerst einmal natürlich die tolle Tasse in genau meiner Farbe. Und Herzen sind auch noch drauf. Ein Teesieb und Kandiszucker runden das Ganze ab. Aber das Highlight ist dann der Tee: Freundschaftstee.
Ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt.
Wann immer ich aus der Tasse trinke, bin ich "meiner" Jacky besonders nah.

Und wenn Ihr erst die liebevolle Karte lesen könntet, wüsstet Ihr, was ich meine.

Liebste Jacky, vielen lieben Dank! Du hast mir eine riesengroße Freude bereitet.


Lovely Jacky from Switzerland sent a wonderful suprise.

First there was the beautiful linen towel with the cuddly cats and paws. That's just the right thing for a Mum of four cats. Isn't it?
The tea present contains everything you need for a tea ceremony. First of all there is the very nice tea cup with hearts in my favourite colour. A tea strainer and candy were accompanied by a unique tea: friendship tea.
I didn't know anything about such a tea. Whenever I take a cup of tea I'm just beside "my" Jacky.

Nickname 09.04.2007, 16.19| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Dieses und Jenes | Tags: Geburtstag Birthday

Geburtstagsgeschenk von Melli

Auch meine liebste Wollprinzessin Melli hat an meinem Geburtstag wieder an mich gedacht:



Da war sie aber ganz "listig" und hat einfach heimlich in meiner Amazon-Wunschliste gestöbert und ein Buch gewählt, das ich mir schon seit langer Zeit wünsche und bei dem ich schon mehrere Male kurz davor stand, es mir selber zu kaufen.
Ich bin schon ganz gespannt, denn ich habe bereits viel über das Buch gehört und möchte mir jetzt selber ein Urteil bilden.
Ein Knäuel wunderschöner Sockenwolle habe ich auch bekommen. Diese Farben - ganz mein Geschmack. Da hat Melli wohl das ausgesucht, was Ihr selber gut gefällt. Wir liegen ja absolut auf einer Wellenlänge. *g*
Hm, die Wolle fühlt sich so genial an. Ob da Seide mit drin ist? Sie fühlt sie so ganz anders an als normale Sockenwolle. Irgendwie weich, seidig und luxuriös.

Danke, meine liebe Melli. Aber manchmal denke ich, dass in Wirklichkeit ich die Wollprinzessin bin und nicht die Fee, die eigentlich Dir Gutes tun sollte.


My secret pal Melli of "Wollfee 4" sent again a wonderful present.

She was very sneaky and was lurking at my whishlist at "Amazon" and chose a book I was looking for for a long time. Several times I had it in my hand to buy it myself but refused to in the end.
I'm really curious as I heard a lot about this book and now I want to read it on my own.
I got a ball of beautiful sock wool as well. The colours are absolutely to my taste. Melli and I are nearly always on the same wavelength.
The wool has a silky touch and is really smooth and soft - a breeze of luxury.

Thank you, Melli. You are wonderful.

Nickname 09.04.2007, 14.47| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Dieses und Jenes | Tags: Geburtstag, Birthday,

Geburtstagswichtel von Birgit

Das ist der Wichtel, den ich von Birgit beim Geburtstagssockenwichteln in der Gruppe Wolloase bekommen habe:



Auch Birgit hat mich reich beschenkt und mit allem absolut meinen Geschmack getroffen.

Zuerst sind da natürlich einmal diese wunderschönen Socken. Die Farben sind so ganz meine, wie Ihr ja wisst. Ich muss sie einfach lieben, gell? Und dann hat Birgit auch noch ein tolles Zopfmuster eingestrickt.
Fürs leibliche Wohl wurde mit Gummibärchen gesorgt und die Seele wird verwöhnt mit der gut riechenden Kerze und den schönen Servietten.
Die Holzkatze sitzt inzwischen bei mir im Büro und passt gut auf meine große Orchidee auf der Fensterbank auf.
Verstaut war dann alles in dieser genialen Plastikbox. Gerade in letzter Zeit habe ich nach etwas Ausschau gehalten, worin ich meine Strickereien verstauen kann, wenn ich im Wohnzimmer mal meinen Strickplatz verlasse, ohne einen riesigen Aufwand machen zu müssen. Bei vier Katzen ist Vorsicht die Mutter der Porzellankisten, damit es keine unliebsamen Überraschungen gibt. Da bin ich relativ konsequent - was das Wegpacken meiner Handarbeiten geht.
Da ist die verschließbare Box optimal. Sie steht jetzt jeden Tag neben meinem Stricksessel und ich habe sie immer griffbereit, um meine Utensilien herauszunehmen oder in Strickpausen meine Strickerei katzensicher verstauen zu können. Einfach super!
Vielen lieben Dank, Birgit!

Ach ja, es ist übrigens bereits das zweite Mal, das Birgit mich bewichtelt hat. Es ist schon schön, wie sich die Wege einiger Strickerinnen immer wieder kreuzen.


This is what I got from Birgit for our birthday sock swap.

First of all I got a really beautiful pair of socks. The colours are just mine and I love them. Birgit knit some wonderful cables.
For my physical well-being I got some gummi bears and my soul was spoiled with a odourous candle and nice servicing.
I took the wooden cat to the office and it is now watching over my beautiful orchid at the window sill.
Stored was everything in this great plastic box. Right at this time I was looking for something to keep my knitting when I leave my knitting chair. You know, with four cats you really have to be careful not to get a bad surprise... And really forcefully I save my knitting when leaving my knitting place for awhile.
I use this box every day now and it's placed right beside my knitting chair and everything is kept safely. Thank you, Birgit!

By the way, I was Birgit's swap partner for the second time now. It's nice to meet some knitters again and again.

Nickname 09.04.2007, 11.23| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Mitmachen und Dabeisein | Tags: Wichteln, Swap,

Geburtstagsgeschenk von Bine

Bei einem Treffen kurz nach meinem Geburtstag wurde ich von Bine beschenkt:



Zwei Paar Socken, die übrigens auch wie angegossen passen, hat sie für mich genadelt.
Und ganz "tricky": die Wolle dafür habe ich mir quasi selber ausgesucht. Natürlich ohne es zu wissen.

Die linken Socken sind glatt rechts gestrickt aus einer Trekking Wolle, die wir in Siegen erstanden haben. Und die rechten Socken sind mit dem Monkey-Muster aus einer "Knitty" gestrickt. Die Wolle dafür hat Sabine haben wir im November bei Zitron ausgesucht.
Und ich hatte nicht die leiseste Ahnung, als Sabine mich nach meiner Meinung fragte, dass ich die Wolle für mich selber aussuche. *g*

Inzwischen habe ich selber das Monkey-Muster schon vier Mal gestrickt, aber kein einziges Paar war für mich selber. Da passt es natürlich besonders gut, dass Sabine gerade dieses Muster für mich ausgesucht hat.

Danke, liebe Bine!


When we met after my birthday Bine had a present for me too.

She knit two pairs of socks. And Bine was really "tricky": I made the choice for the wool on my own. Of course without knowing.

The socks on the left are knit from a Trekking wool which we bought at Siegen. The socks on the right are monkey socks - a pattern from "Knitty". Bine We bought the wool at Zitron.
And I didn't have an idea when Bine asked about my opinion on the wool that I chose the wool for my own socks.

I knit the monkey pattern four times now but all the pairs of socks were presents. Lucky me, that Bine knit a pair of monkeys for me.

Thank you, Bine!

Nickname 09.04.2007, 10.52| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Dieses und Jenes | Tags: Birthday, Geburtstag,

Geburtstagsgeschenk von Beate

Auch Beate hat an mich gedacht und mir ein Päckchen geschickt. Das war eine schöne Überraschung.



Beate hat mir wunderschöne Handstulpen gestrickt. Genau das Richtige für mich, wo ich doch ein Handschuh-Muffel bin, obwohl ich ganz schnell kalte Finger habe. Egal ob es Winter ist oder Sommer.
Sie hat außerdem eine ganz tollte Karte gebastelt mit einem genialen Gedicht.

Beate, ich danke Dir sehr herzlich. Du hast mir eine riesengroße Freude gemacht!



Even Beate remembered my birthday and sent a present. What a suprise.

Beate knit a pair of cuffs. That's just perfect for me as I don't like to wear gloves. But my hand are often cold though - in winter as well as in summer.
She also sent a lovely handmade card with some awesome verses.

A big thank you, Beate!

Nickname 09.04.2007, 06.19| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Dieses und Jenes | Tags: Geburtstag, Birthday,

Geburtstagsgeschenk von Ute

Guckt mal, was ich von Ute bekommen habe:



Auch Ute war ganz schön "listig". Bei einem unserer Besuche in der Stecknadel in Siegen hatten wir nämlich genau diese Wolle befühlt und begrabbelt. Nebenbei hatte ich dann erwähnt, dass diese Schal mit diesen dicken "Fransen" derzeit absolut in zu sein scheinen und dass ich mir ja vielleicht auch irgendwann einen stricken könnte.
Das muss Ute sich gut gemerkt haben.
So hat mich der Schal an manch kühlem Wintermorgen gewärmt und mich außerdem gleich fröhlich gestimmt, weil die Wolle an manchen Stellen ein bisschen kitzelt. Und das bringt mich halt zum Lachen.

Die Farbe habe ich leider nicht ganz naturgetreu einfangen können. Die Wolle geht ein bisschen mehr ins Pink. Genau meine Farbe und so verspielte Sachen mag ich ja sowieso.
Danke, liebe Ute.


I got this scarf from Ute.

Ute was very sneaky and tricky as well. When we met at her local yarn store some time ago, we had touched this wool copiously. I liked the "fluffy" stuff and was thinking about knitting a scarf with these huge fringes on my own as it seems to be "in".
Ute must have remembered this very well.
The scarf went with me on cool winter mornings and I was in a good temper when wearing it as the fringes tickled sometimes. This made me laughing.

The colour is a little bit more pink. It's "my" colour and I like this kind of knitting very much. Thank you, Ute!

Nickname 09.04.2007, 01.06| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Dieses und Jenes | Tags: Geburtstag, Birthday,

Geburtstagswichtel von Iris

Mein Geburtstagswichtel von Iris:



Auch diese Socken passen wie angegossen und auch die Farben sind natürlich ganz nach meinem Geschmack. *g* Und es ist - so glaube ich - wieder das Waffelmuster. Prima, da brauche ich es jetzt wirklich nicht mehr selber für mich zu stricken. Als wenn Iris gewusst hätte, dass ich es mal für mich selber ausprobieren wollte.
Leckere Schokolade und eine liebe Karte gab es obendrein. Und ein weiterer Mini sorgt dafür, dass ich mir wohl doch eine Sammlung anlegen sollte.
Danke, liebe Iris.


This is what I got from Iris for our birthday sock swap.

The socks have the right size and I love the colors. And these socks are knit in a waffle pattern too and I don't need to knit it on my owan. I wonder why Iris knew that I wanted to try this pattern.
I liked the chocolate too and the nice card. And I'm thinking about starting a collection of mini socks as I got another one with this swap.

Nickname 08.04.2007, 21.50| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Mitmachen und Dabeisein | Tags: Wichteln, Swap,

Rückblick

Am 4. April 1985 habe ich meinen Führerschein gemacht.
Nun habe ich den "Lappen" also schon seit 22 Jahren. Kinder, wie die Zeit vergeht.

Der 4. April war damals Gründonnerstag und es war ein wunderschöner Frühlingstag. Ich weiß auch noch genau, was ich anhatte.

Und als der Prüfer dann erst nach dem dritten Prüfling sagte, wer von uns denn den Führerschein bestanden hat (ich war als erste dran), war ich heilfroh, dass ich es im ersten Anlauf geschafft hatte. Nach nur 12 Fahrstunden.
Ja, und auch Pflichtstunden gab es damals schon.
Noch nicht einmal sechs Wochen habe ich gebraucht. Schön aber auch ungewöhnlich, das nach dieser langen Zeit festzustellen.


Review

On April 4th, 1985 I got my driving licence. Can't believe that already 22 have gone...

April 4th was Holy Thursday in 1985. It was a wonderful sunny day and I still remember the clothes I wore.

I only had 12 driving lessons and I was quite happy when I heard that I was successful with my first attempt. It did not even take six weeks to get the driving licence. Quite strange to remember this detail after so many years.

Nickname 04.04.2007, 21.17| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Leben

Märzstatistik

Der März ist vorbei und damit auch mein zweiter Monat von "Knit from your stash". Und was soll ich sagen? Es klappt bisher ganz gut.
Eigentlich hatte ich mir ja recht großzügige Möglichkeiten gelassen, "ungestraft" neue Wolle zu kaufen. Und noch nicht einmal die habe ich bisher ausgenutzt.

Mein März war sehr erfolgreich. Auch wenn es sich in Gramm nicht besonders viel anhört, so habe ich doch eine Menge fertig bekommen: 6 Paar Socken und 2 Schultertücher. Da Letztere ultraleicht sind, kommt natürlich nicht sehr viel Wollverbrauch zustande.

Mein Gesamtverbrauch von 525 Gramm für März sieht dann im Einzelnen so aus:

Sockenwolle: 348 Gramm
Schwesternsocken Gr. 26: 48 Gramm
Schwesternsocken Gr. 32: 63 Gramm
Monkey-Socken orange Gr. 39: 78 Gramm
Monkey-Socken blau Gr. 38: 66 Gramm
Ostersocken Gr. 32: 52 Gramm
Ostersocken Gr. 26: 41 Gramm

Markenwolle: 177 Gramm
Stripes & Torchon Lace: 122 Gramm
Cherry Leaf Pattern Shawl: 55 Gramm

In 2007 habe ich damit bisher insgesamt 1.236 Gramm Wolle verstrickt, und zwar 637 Gramm Sockenwolle sowie 599 Gramm "normale" Markenwolle.
Nicht schlecht für meine Verhältnisse.

Ja, ja, und iiiiiiiiirgendwann gibt es auch Bilder von den fertigen Dingen zu sehen. Aber momentan... Ihr wisst schon: das Problem mit dem nicht funktionierenden Fotobearbeitungsprogramm besteht noch immer...

Nickname 01.04.2007, 15.40| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachen und Dabeisein | Tags: KnitFromYourStash, Statistik,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Meine Heimatstadt:

Neuss


Aktuell dabei:









Zufallsspruch:
Mit stürmischem Elanwerden die letzten Tabus gebrochen - Die Erde zittert dabei in ihren Festen und gibt dabei zum Besten wie sie zurückschlägt und läßt dabei Stürme toben, Eisberge schmelzen und Vulkane kochen.

(C) Christa Schyboll


powered by BlueLionWebdesign