Karins Sticheleien
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      


 


In Arbeit im Februar:

Corinth
SMC-Pullover
Camomille
Spectra
Radiance Shawl
Classy Lady Cardigan
Damson (Lace-Version)
Fallmaschen-Jacke
Cables & Lace Jacket
Schachbrett-Jacke
Glockenblume
Rufflicious
Katia-Weste
Noro Cardigan

Auf den Nadeln:
Glockenblume
Rufflicious
Katia-Weste
Bi-directional Vest
Noro-Cardigan
Swing Vest
Flechtmuster-Tuch
Lady Sweater
Revontuli
Stiefmutter-Socken *
Drop-Stitch Shawl
Mrs. Bluejeans *
Perlensocken
Damen-Handstulpen
Quadratpulli
Flechtmuster-Socken
Bindi-Socken
Keyhole Top
Handsome Triangle
Icarus Shawl
Shimmer Socks
Pink Panther
Goldener Drachen
Shikisai-Jacke *
Comfort Shawl
Waffelsocken
Rainbow-Jacke *
Jacke rosa-braun
Arizona-Jacke
6fach-Socken
Modell K
Socken Lifestyle
Boucléjacke
Cape
Schal Counterpoint

To Do:


Vielleicht irgendwann:
(ganz allein für mich)

Filztasche
Birch
Bettsocken
Katzenkorb
Josephine

 Fertig in 2012:

Handytasche blau


8 Gramm

Eure Kommentare:
Tina:
Diesen Freitag haben wir gefeiert. Und ich mu
...mehr

:
Wie uninterressant!!
...mehr

MsYtseJam:
Sowas schönes hab´ ich noch nie gesehen!
...mehr

19sixty:
Als "Nüsser Mädche" (mittlerweile in die Pamp
...mehr

Andrea:
Kopf hoch, deine Mutter braucht dich ...
...mehr

Einträge ges.: 554
ø pro Tag: 0,1
Online seit dem: 13.12.2005
in Tagen: 5031

Serienproduktion

Nichts "Böses" dachte ich mir, als ich zu einem Abteilungsausflug im Dezember die Handstulpen anzog, die ich letztes Jahr von Beate zum Geburtstag geschenkt bekommen habe.
Aber da hatte ich die Rechnung wohl ohne meine Kolleginnen gemacht. *g*

Als ich beim Aussteigen aus dem Zug diese "Dinger" (so nannten es die Kolleginnen) anzog, gab es einen tumultartigen Aufruhr und fast jeder wollte mal hineinschlüpfen.

Ihr ahnt wohl schon, dass das nicht ohne Folgen geblieben ist: es "hagelte" Aufträge für fingerlose Handstulpen. Nur ein Daumen sollte dran sein.
Und so bin ich halt in Serienproduktion gegangen mit fingerlosen Handstulpen. Fünf Paar habe ich insgesamt schon in den vergangenen Tagen gestrickt, in verschiedenen Farben und Ausfertigungen: in grau, in rot und in selbstmusternder Wolle. Mit Puschel, ohne Puschel. Je nach Wunsch der Empfängerin.

Mein Erstlingswerk ging an meine Kollegin Birgit:





Die zweiten Handstulpen bekam meine Kollegin Carola:


Dieses Paar wünschte sich die Tochter meiner Kollegin Astrid:


Und in der Zwischenzeit bat Birgit um ein zweites Paar, da ihre Freundin die Stulpen so toll fand und so strickte ich aus der Rest-Wolle des ersten Auftrages dieses Paar:


Bleibt mir nur noch zu fragen: sonst noch jemand ohne Stulpen? *g*

Nein, im Ernst. Das Stricken hat mir Spaß gemacht und ich freue mich, dass auch Nicht-Stricker meine Werke zu schätzen wissen.

Ja, und weil ich einmal so gut "drin" war, habe ich für Sandra für den rosa Februar-Swap gleich noch ein fünftes Paar gestrickt:

Nickname 13.02.2008, 12.20| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Stricken | Tags: Handstulpen mittens

Immer eine Reise wert

ist der Fabrikverkauf von Zitron in Wickede.

Meinen arbeitsfreien Rosenmontag nutzte ich, um wieder einmal dort vorbeizuschauen.

Herr Zitron himself begrüßte mich und "lockte" mich ohne Umweg sofort in sein Büro, um mir seine neuesten Entwicklungen zu zeigen.
Kinder, ich sage Euch: da kommen schöne neue Wollen auf uns zu.

Er erzählte wieder Dieses und Jenes und gab weitere Ausblicke auf künftige Kollektionen und auch Rohware verschiedenster Art (Kaschmir, Seide, Kamelhaar, etc.) durfte ich befühlen.

Und den Verkauf habe ich natürlich auch nicht leer verlassen.
Ein paar Knäuel "Loft" wanderten in meine Tüte. Ebenso die neue "Savanna", aus der ich ein Jäckchen aus der "Interweave Knits" Frühling 2008, die hoffentlich bald hier eintrudelt, stricken möchte.

Die "Bottone Tweed" gibt es jetzt in vielen schönen leuchtenden Farben und so habe ich dieses schöne dunkle Pink mitgenommen:


Am selben Tag noch habe ich mich auf die Suche gemacht nach einer Anleitung für einen Pullunder oder eine Weste. Das war es nämlich, was mir vorschwebte, als ich diese Wolle aussuchte.

Und fündig wurde ich über Ravelry. Wenn auch keine freie Anleitung, so verhalf mir der Link zum Online-Shop und ein kurzer Mail-Austausch mit der Designerin noch am selben Tag zur Strickvorlage für "Swing Vest" (leider nur für angemeldete Ravelry-Nutzer sichtbar).

Abends hatte ich dann sogar schon ein paar Reihen geschafft. Da ich die Weste bis zu den Armausschnitten in einem Stück stricke, habe ich über 200 Maschen auf den (ganz tollen Knitpicks Rundstrick-) Nadeln und es geht optisch nicht ganz so schnell voran:


Inzwischen habe ich jede freie Minute genutzt und weiter an der Weste gestrickt, denn ich möchte sie zum nächsten Stricktreffen bei Zitron Anfang April anziehen können. Endlich auch mal etwas Selbstgestricktes (außer Tücher, Schals und Socken) anziehen - davon träume ich schon länger. *g*

Heute nachmittag war dann das gute Stück schon auf über 20 Zentimeter Höhe/Länge angewachsen. Ein Drittel dürfte damit also geschafft sein.


Und heute abend beim Fernsehen kommen bestimmt noch ein paar Reihen dazu.

Nickname 09.02.2008, 19.34| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Stricken

Rosige Zeiten

sind in der letzten Woche für mich angebrochen.
Am Mittwoch traf nämlich das Wichtelpaket aus der Yahoo-Gruppe Bunte Farben für mich ein.
In dieser Gruppe wird monatlich gewichtelt und für jeden Monat gibt es immer eine andere Farbe als Motto.

Im Februar war rosa dran - bekanntermaßen eine meiner Lieblingsfarben. Da konnte ich natürlich anders: ich musste einfach mitmachen.

Mich hat Iris (ohne Blog) bewichtelt und nach dem Öffnen des Kartons sah alles zunächst so aus:


Nach einem ersten Betasten der verschiedenen Päckchen in unterschiedlicher Größe und Festigkeit machte ich mich ans Auspacken.

Und seht, was ich alles zu Tage förderte:


Servietten, Schokolade, Spruchbüchlein, Hautöl, Handcreme, Badezusatz in einem Tüll-Säckchen, eine Kerze getarnt als Gießkanne und ein Buch.
Das Buch kenne ich noch nicht und ich bin schon gespannt darauf, denn wir haben uns erst vor ein paar Wochen ein neues Schachspiel gekauft - in Form eines Möbelstücks.

Wir haben einen Tisch gekauft mit einer Tischplatte von 90 x 90 Zentimetern. Die Tischplatte besteht aus Marmor - 64 Kästchen in schwarz und weiß. Dazu ghören die 32 Schachfiguren aus Marmor - alle jeweils zwischen 20 und 35 Zentimetern hoch. Ein echter Hingucker in unserem Wohnzimmer, dieses neue Möbelstück.

Aber das war nun ein kurzer Exkurs. Jetzt wieder zum rosa Swap.

Iris, Du hast meinen Geschmack voll und ganz getroffen und ich danke Dir vielmals für die vielen schönen Sachen, die Du mir geschickt hast.

Ach ja, und ich selber habe Sandra bewichtelt. Wer mag, kann gern bei ihr nachlesen, was ich ihr geschickt habe und ob sie mochte, was ich für sie ausgesucht habe.

Nickname 09.02.2008, 18.15| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachen und Dabeisein | Tags: Swap Wichtel

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Meine Heimatstadt:

Neuss


Aktuell dabei:









Zufallsspruch:
Wenn die Menschen wüssten, wieviel Jugend und Frische der Morgen verleiht, würde so mancher früher aufstehen.

powered by BlueLionWebdesign